Pneumatische Abwasserförderung

Pneumatische Abwasserförderung - Abwasser - Druckleitung

Die pneumatische Abwasserförderung

Die pneumatische Abwasserförderung wird durch einige Entsorgungsbetriebe
eingesetzt.

Sie wird dort eingesetzt, wo zu befürchten ist, dass Abwasser infolge langer Verweilzeit anfängt zu stinken und beim Austritt aus der Druckleitung Geruchsbelästigungen auftreten können.

Durch die automatische Zugabe von Luftsauerstoff bleibt das Abwasser geruchsfrei.

Schwefelsäurebildung, die zur Zerstörung der nachfolgenden Schächte führen kann, wird wirkungsvoll unterbunden.

Die wesentlichen Vorteile

Durch Leerdrücken der Druckleitung mit Luft besteht keine Möglichkeit zur Fäulnisbildung.

Es sind Druckleitungen bis Förderhöhen von 130 Meter möglich und es gibt kaum Verstopfungsprobleme.

Wartungsarm

Keine rotierenden Teile in Kontakt mit dem Abwasser.

Keine Druckstoßprobleme.

Keine biologische Belastung der Kläranlage durch angefaultes Abwasser.

©Deutscher Bauzeiger 8.2.2 Haustechnik - Hausanschlüsse - Abwassereinleitung - Pneumatische Abwasserförderung

******************************************

                  NEWS


******************************************