Bauamt Bauvoranfrage für eine Wildkammer und Zewirkraum

Bauvoranfrage für eine Wildkammer und Zerwirk Raum


Bauvoranfrage für das Errichten einer Wildkammer im Wohnhaus.


Bauvoranfrage für das Errichten einer Wildkammer am Wohnhaus.


Bauvoranfrage für das Errichten einer Wildkammer, die Teil eines Lebensmittelbetriebs, z.B. Metzgerei sein soll. 


Bauvoranfrage für das Errichten einer Wildkammer, die im Jagdrevier gelegen ist, siehe dazu Bauauflagen Außenbereich.

Vorgaben für Errichtung einer Wildkammer mit Kühlzelle und Zerwirk Raum
Die folgenden Vorgaben sind nach Bundesländern vorgeschrieben.

Fußboden 
Der Boden muss leicht zu reinigen sein, z. B. aus glattem Beton bestehen. 
Bei Verwendung von Fliesen ist die Rutschgefahr angemessen zu berücksichtigen, um Unfällen vorzubeugen.
Die Bodenbeläge sind in einwandfreiem Zustand zu halten und müssen leicht zu reinigen und zu desinfizieren sein. 
Sie müssen wasserundurchlässig und abriebfest sein und aus nichttoxischem Material bestehen. 


Bodenabläufe
Der Boden muss so beschaffen sein, dass Wasser leicht ablaufen kann.
Es muss ein abgedeckter, geruchssicherer Bodenablauf vorhanden sein, der gewährleistet, dass der Zutritt von Schädlingen über das Kanalsystem wirksam verhindert wird.
Wände 
Wände müssen hell, glatt und abwaschbar gestaltet werden.
Als dauerhafte Lösung für den Wandbelag wird das Anbringen von Fliesen empfohlen.
Sie müssen wasserundurchlässig und abriebfest sein und aus nichttoxischem Material bestehen sowie bis zu einer den jeweiligen Arbeitsvorgängen angemessenen Höhe glatte Flächen aufweisen.  

Decke
Für die Decke ist ein Anstrich mit wasserfester Deckenfarbe ausreichend.
Deckenstrukturen müssen so gebaut und verarbeitet sein, dass Schmutzansammlungen vermieden und Kondensation, unerwünschter Schimmelbefall sowie das Ablösen von Materialteilchen auf ein Mindestmaß beschränkt werden.


Fenster 
Fenster müssen leicht zu reinigen sein. 
Fenster, die sich nach außen öffnen lassen, müssen mit Insektengittern versehen sein, die Insektengitter müssen zu Reinigungszwecken leicht entfernt werden können. 
Soweit offene Fenster die Kontamination begünstigen, müssen während des Herstellungsprozesses geschlossen und verriegelt bleiben.


Lüftungsöffnungen
Lüftungsöffnungen müssen so gebaut sein, dass Schmutzansammlungen
vermieden werden. 

Türen
Türen müssen glatte und Wasser abstoßende Oberflächen haben.
Türen müssen leicht zu reinigen und zu desinfizieren sein. 


Beleuchtung 
Empfohlen werden wasserdichte Langfeldleuchten LED IP65
Die Lichtfarbe der Beleuchtung muss Veränderungen des Fleisches erkennen lassen. 


Sanitär
Ein Handwaschbecken mit fließendem, kaltem und warmem Wasser.
Empfohlen werden Handwaschbecken, die z. B. durch einen Druckknopf bedient werden können, um eine Rekontamination der Hände zu verhindern.
Empfohlen wird eine Doppelspüle einzubauen mit einem separaten Wasserhahn mit dem Kühlzelle bzw. Boden und Wände gereinigt werden können.
Bei Wildkammern in denen große Mengen Wild zerlegt werden bzw. die auch eine Feinzerlegung vornehmen, sind Wasserarmaturen, die durch Druckknopf oder Lichtschranke funktionieren, erforderlich.


Sterilisationsbecken
Es ist ein Sterilisationsbecken, mit einer Wassertemperatur über 82°C einzurichten.


Seifenspender 
Seifenspender mit Betätigung ist einzurichten.


Einmalhandtuchspender
Einmalhandtuchspender mit Einmalhandtüchern ist einzurichten.

 
Reinigen der Arbeitsgeräte
Eine Einrichtung zum Reinigen der Arbeitsgeräte mit heißem bzw. kaltem Wasser ist vorzusehen. 


Zerlegung ist ein separater Bereich vozuhalten
Für den Bereich der Zerlegung ist ein separater Bereich vorzusehen, der räumlich oder zeitlich getrennt vom Abschwarten zu benutzen ist.

 
Zerlegetisch
Der Zerlegetisch muss auch aus leicht zu reinigendem und zu desinfizierendem Material bestehen; ideal wäre ein Edelstahltisch mit Plastikschneidbrettern.


Gehänge Aufzüge
Abhängig von Größe und Anzahl des Wildes sind Gehänge bzw. Aufzüge vorzusehen, die ebenfalls aus Material bestehen müssen, das leicht zu reinigen ist.


Arbeitsgeräte
Die beim Abschwarten bzw. bei der Zerlegung erforderlichen Arbeitsgeräte (Messer, Zange, Säge, Haken)
müssen so aufbewahrt werden, dass sie keiner Kontamination ausgesetzt sind. 
Die Aufbewahrung der Messer kann durch ein Magnetband erfolgen.
Das saubere Aufhängen der Arbeitsgeräte ist ebenfalls denkbar.

Behältnisse Plastiktonne mit Deckel 
Zur Zwischenlagerung von Aufbrüchen bzw. Schwarten/Decken müssen separate Behältnisse (Plastiktonne mit Deckel) aufgestellt werden.


Kühlmöglichkeiten
Die Kühlmöglichkeiten müssen der voraussichtlich anfallenden Menge von Wild angepasst sein. 
Es muss gewährleistet sein, dass beim Zerlegen und Umhüllen Fleisch von
Großwild auf einer Temperatur von nicht mehr als + 7 °C gehalten wird.
Fleisch von Kleinwild auf einer Temperatur von nicht mehr als + 4 °C gehalten wird.


Weitere Einrichtungen für eine Wildkammer mit Kühlzelle und Zerwirk Raum
Automatischer Schlauchaufroller mit Lebensmittelschlauch und    Reinigungspistole
Kniebetätigtes Handwaschbecken 
Seifenspender
Handtuchspender
Messerdesinfektionseinrichtung
Rohrbahnanlage mit Seilwinde, Eurohaken und Weichen
Rohrbahnwaage mit Industrie-Terminal
Wildkühlzelle mit Isolierpaneelen Schwarzwild
Zerlegetisch mit Schneidbrett


Literatur
Wildbret Hygiene, Begleitheft zur landeseinheitlichen Schulung 
„Kundige Person nach EURecht“, S. 63 - 72, 
www.landesjagdverband.de
Werbung www.friedrich-sailer.de


Rechtsgrundlagen
Verordnung (EG) 178/2002
Anhang II der Verordnung (EG) 852/2004)
Anlage 4 und 5 Tier-LMHV


Registrierung als Wildkammer
Die Registrierung als Wildkammer ist erforderlich, wenn Sie erlegtes Wild oder Wildfleisch in kleinen Mengen 
(Wild von nicht mehr als der Strecke eines Jagdtages) 
bearbeitet (aus der Decke geschlagen, zerlegt) 
an den regionalen Einzelhandel oder andere Endverbraucher abgeben.


Lebensmittelüberwachungs- / Veterinärbehörde
Es ist empfehlenswert, im Einzelfall sich mit der zuständigen Lebensmittelüberwachungs- / Veterinärbehörde in Verbindung zu setzen, um die für die Örtlichkeit und Tätigkeit ausreichenden Anforderungen im Einzelnen festzulegen. 

Link Landwirtschaft

www.agrar-aktuell.de
www.agrar-drohnen.de
www.agrarforum.de
www.agrar-jobportal.de
www.agrarmarkt-aktuell.de
www.agrar-presseportal.de
www.agrarwetter.net
www.mais-aktuell.de
www.pflanzenschutz-aktuell.de
www.proplanta.de/Journal
www.raps-aktuell.de
www.transagro.com
www.unwetter-aktuell.de
www.weedscout.com
    

Kaufvertrag

Baubeschreibung - Bauherr - Haus - Hauskauf - Hausbau - Bauen - kaufen

Der Kaufvertrag / Bauvertrag bei einem Bauträger

Leisten Sie keine Unterschrift auf den Kaufvertrag, bevor nicht die komplette Baubeschreibung von Ihnen geprüft und ergänzt wurde.

Was nicht in der Baubeschreibung und im Kaufvertrag steht, kann nach der Bauausführung zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit dem Bauträger führen, wenn der Bauherr die fehlenden Leistungen bemängelt.

Lassen Sie das Kleingedruckte des Kaufvertrages juristisch überprüfen.

Der Bausachverständige soll die Baubeschreibung genau prüfen und Ihnen mitteilen, welche bauseitig oder bauseits aufgeführten Leistungen Sie als Bauherr übernehmen sollen.

weiterlesen: Der Vertrag mit dem Bauträger

Checkliste Haus

Baubeschreibung - Kaufvertrag - Bauvertrag - Hauskauf - Hausbau - Bauträger

Die Checkliste Haus zum Kaufvertrag mit dem Bauträger

Keine Unterschrift auf den Kaufvertrag leisten, bevor nicht die komplette Baubeschreibung von Ihnen geprüft und ergänzt wurde.

Was nicht in der Baubeschreibung und im Kaufvertrag für Ihr Haus steht, kann nach der Bauausführung zu rechtlichen Auseinandersetzungen zwischen dem Bauherrn und dem Bauträger führen.

Lassen Sie das Kleingedruckte des Kaufvertrages juristisch überprüfen.

Der Bausachverständige soll die Baubeschreibung genau prüfen und Ihnen mitteilen, welche bauseitige oder bauseits aufgeführten Leistungen Sie als Bauherr übernehmen sollen.

weiterlesen: Die Checkliste zum Kaufvertrag

BGB oder VOB

Kaufvertrag - Vertrag - Gewährleistungsfrist - VOB - BGB – Bauvertrag

Der Kaufvertrag nach BGB oder VOB

In Ihrem Kaufvertrag ist voraussichtlich entweder das BGB oder die VOB als Vertragsbestandteil genannt.

Als Bauherr sollten Sie sich einen Rechtsanwalt für Baurecht in Ihrer Gemeinde suchen.

Fragen Sie in der Rechtsanwaltskammer nach einem Rechtsanwalt für Baurecht.

Die Rechtsanwaltskammer wird Ihnen Auskunft erteilen.

Bitte merken Sie sich folgende Aussage:

Je perfekter die Bauleistungen für ein Bauträgerhaus in der Baubeschreibung aufgeführt sind, desto eindeutiger ist die Rechtsgrundlage.

weiterlesen: BGB oder VOB