Haustechnik TGA

Die technische Gebäudeausrüstung TGA

Intelligente Häuser sind die Zukunft.

In Büro- und Verwaltungsgebäuden wird eine hochwertige und intelligente Technische Gebäudeausrüstung bereits verwendet.

Die Technische Gebäudeausrüstung wird auch in Einfamilienhäusern einen immer höheren Stellenwert bekommen.

Die Technische Gebäudeausrüstung wird im Neubau von Einfamilienhäusern als Haustechnik bezeichnet.

Die Haustechnik wurde in den letzten Jahren immer aufwändiger und spezieller.

Deswegen werden für die Haustechnik auch immer öfter Spezialisten benötigt.

Der Architekt übergibt dem Fachplaner einzelne Aufgaben, und ist nur noch für die Koordination und die Abnahme verantwortlich.

Die Haustechnik dient vor Allem dem Komfort der Bewohner.

Gleichzeitig ermöglicht die Technik auch energiesparendes Bauen.

Die Haustechnik muss immer ökonomisch effizient und ökologisch vertretbar sein.

Für komplexe Ansprüche können Simulationsprogramme eingesetzt werden.

Die Haustechnik im normalen Einfamilienhaus umfasst:

  • Gastechnik
  • Wassertechnik
  • Abwassertechnik
  • Feuerlöschtechnik
  • Wärmeversorgungstechnik
  • Brauchwassererwärmungstechnik
  • Raumlufttechnik
  • Elektrotechnik

Die Technische Gebäudeausrüstung soll aber nicht nur immer mehr Technik in das Gebäude bringen.

Durch sie soll die Technik intelligent verteilt und genutzt werden.

Die Haustechnik umfasst deswegen unter Anderem auch die Verbesserung der thermischen Hülle, also der Fassade.

Intelligente Lösungen

Viele Menschen wollen keine „vernetzten“ oder gar „intelligenten“ Häuser.

Eine gute Haustechnik ist aber mehr als eine unnütze Spielerei.

Ein Gebäude ist nur so viel Wert wie seine technische Ausstattung.

Wichtig dabei ist auch, dass die Haustechnik für viele Jahre zeitgemäß bleibt.

Bei der Haustechnik geht es nicht um Kühlschränke, die im Internet neue Waren bestellen.

Es geht um einfache solide technische Lösungen.

Durch eine gute Haustechnik kann ein Gebäude Energie sparen.

So können zum Beispiel Fenster und Heizungen miteinander vernetzt sein.

Wenn ein Fenster über längere Zeit geöffnet ist, kann die Heizung automatisch herunterfahren.

******************************************

                  NEWS


******************************************