Trockenbauwand Montage

Die Montage der Trockenbauwände

Trockenbau - Gipskartonwände - Gipskartonplatten - Ständerwand - Verkleidung

Vorbereitung der Gipskartonplatten

Gipskartonplatten zuschneiden, hierbei wird an der Oberfläche mit einem scharfen Messer die Pappe eingeritzt und die Gipskartonplatte über eine Metallkante gebrochen.

Weitere Informationen: Trockenbauwand Montage Anleitung

Auf der Rückseite der Gipskartonplatte mit einem Messer die Pappe durchschneiden.

Die Vorderseite der Gipskartonplattenkante mit einem Werkzeug etwas abschrägen.

Diese Schräge in der Gipskartonplattenkante ist notwendig, um Platz für den Fugenmörtel zu schaffen.

Beplankung der Ständerwand mit Gipskartonplatten

Eine Seite der Ständerwand wird mit Gipskartonplatten beplankt.

Die Gipskartonplatten mit einem Akkuschrauber und Gipskartonschrauben im Abstand von 25 cm mit den Ständerwand Profilen verschrauben.

Schall und Wärmedämmung

Nach dem die eine Seite der Ständerwand mit Gipskartonplatten beplankt ist, den Wandhohlraum mit Mineralwolle ausfüllen.

Installationen

Im Wandhohlraum die notwendigen Installationen montieren.

Für Steckdosen oder Schalter Löcher mit einem Dosenschneideraufsatz bohren.

Für Gipskartonplatten müssen Elektro Hohlwanddosen verwendet werden, die sich mit ihren Klammern an der Gipskartonplatte befestigen.

Die Wandseite mit den meisten Steckdosen wird als erstes verkleidet.

Nach Installation und Dämmung wird die zweite Seite der Ständerwand mit Gipskartonplatten beplankt.

Gipskartonwände Dachschräge Wandanschluß

Wie wird der Wandanschluß der Gipskartonwände an Dachschrägen richtig ausgeführt?

Das größte Problem ist der Übergang von Gipskartonwänden zur Gipskartondecke.

Zuerst wird die Decke mit Gipskartonplatten beplankt.

Von unten nach oben werden die Dachschrägen mit Gipskartonplatten beplankt.

Die Gipskartonplatten der Dachschräge stoßen unter den Gipskartonplatten an der Decke zusammen.

Ein besonderer Wandanschluss oder eine Wandbefestigung für diese Stoßfuge der Gipskartonplatten ist hier auch nach DIN nicht vorgesehen.

Deshalb wird es nach einiger Zeit hier zu ersten Stoßfugenrissen kommen.

Das ist kein Baumangel; diese Stoßfugenrisse müssen Sie ertragen.

Jeder Dachstuhl arbeitet und ist verschiedenen Lastfällen ausgesetzt, wie Winddruck oder Schneelast.

Verkleidung der Dachkonstruktion

Die Dämmplatten werden zwischen die Sparren geklemmt.

Die PE Folie wird auf die Sparren getackert.

Die Unterkonstruktion aus Dachlatten wird auf die Sparren aufgeschraubt.

Die Gipskartonplatten Verkleidung wird auf die Unterkonstruktion geschraubt.

Die Gipskartonplatten Verkleidung wird verspachtelt.

Die Gipskartonplatten Verkleidung kann jetzt nach belieben verputzt, gestrichen oder tapeziert werden.

©Deutscher Bauzeiger 11.2.1 Bauen - Innenausbau - Trockenbau - Trockenbauwand Montage

weiterlesen Gipskartondübel

******************************************

                  NEWS


******************************************