Gipskarton Raufaser

Gipskarton mit Raufaser tapezieren

Gipskartonplatten - Raufasertapete - Wechselgrund - flüssig - tapezieren

Als Grundanstrich werden die Gipskartonplatten komplett mit Tiefengrund gestrichen.

Im Anschluss werden die Gipskartonplatten komplett mit Wechselgrund gestrichen.

Der Wechselgrund muss komplett trocken sein, bevor die Raufasertapete tapeziert wird.

Tapetenwechselgrund nicht zu dick auftragen und vollständig trocknen lassen.

Raufasertapeten sind schwerer, als herkömmliche Normaltapeten.

Deshalb den Tapetenleim etwas satter anrühren als gewöhnlich.

Die Bürste darf beim Einstreichen allerdings auch nicht ankleben, denn sonst ist der Leim zu "satt".

Raufasertapete nach dem Einstreichen mit Leim 10-15 min. einwirken lassen; am besten mehrere Bahnen (5 bis 6 je nach individueller Arbeitsgeschwindigkeit) hintereinander einstreichen und auf einen sauberen Untergrund erstmal weglegen.

Nach der Einwirkungszeit mit der Raufaserbahn beginnen, die zuerst eingestrichen wurde.

Die Raufasertapete dann mit einer Tapetenbürste nach dem Kleben glatt streichen, damit sich keine Blasen bilden.

Haben sich Blasen unter der Raufasertapete gebildet, schneiden Sie diese nach dem Antrocknen auf und bürsten die Raufasertapete wieder glatt.

Frisch tapezierte Flächen vollständig trocknen lassen - ca. 1-2 Tage.

Mäßiges heizen ist erlaubt, keinesfalls zuviel, da sonst die Tapete zu schnell trocknet und abplatzt.

Luftdurchzug vermeiden, denn das ist das Schlimmste für frisch tapezierte Wände.

Die Raufasertapete ist trocken, wenn die Fenster im Raum nicht mehr anlaufen, denn an den Fenstern schlägt sich das verdunstende Wasser aus dem Leim nieder.

Auf die trockene Raufasertapete die unverdünnte Dispersionsfarbe mit einer Rolle aufwalzen, nicht zu dick auftragen.
Besser ist es, die Dispersionsfarbe sehr dünn aufzuwalzen, trocknen lassen und noch einmal die Dispersionsfarbe dünn aufwalzen.

Gipskartonplatten mit flüssiger Raufaser streichen

Die flüssige Raufaser kann man mit farbigen Dispersionsfarben mischen.

Mit weißer Dispersionsfarbe grundieren bzw. walzen.

Anschließend flüssige Raufaser aufwalzen.

Flüssige Raufaser abtrocknen lassen.

©Deutscher Bauzeiger 11.2.8 Bauen - Trockenbau - Gipskarton Raufaser

******************************************

                  NEWS


******************************************