Sicherheit im Haus - Schließanlage

Die Schließanlage

Die wenigsten Einbrecher sind gut ausgerüstete Profis.

Jeder dritte Einbruch scheitert mit guter mechanischer Sicherung und der Einbrecher verlässt den Tatort.

Am Tatort bleiben die gewaltsamen Beschädigungen zurück, die bis zu tausende Euro kosten können.

Es gibt für Ihr Haus folgende Möglichkeiten, den Zutritt von ungebetenen Gästen zu verhindern:

  • Schließzylinder nur für die Haustüre
  • Gleichschließende Schließzylinder für alle Aussentüren und Aussennebengebäude
  • Zentralschließanlage mit Schlüssel für alle Türen im Haus und Aussennebengebäude

Um einen Schaden nicht selbst zahlen zu müssen, schließen Sie eine Hausratversicherung ab.

Der Schließzylinder

Das Türschloss mit Schließzylinder ist der Mittelpunkt einer gut abgesicherten Tür.

Mit der Qualität des Schließzylinders bestimmen Sie Ihre Sicherheit an der Tür.

Die Türen werden mit einem Türschloss ohne Schließzylinder geliefert und eingebaut.

In das Türschloss wird der Schließzylinder mittels eingesteckten Schlüssels eingeschoben und mit einer Spezialschraube arretiert.

Der Schließzylinder wird als so genannter Profilzylinder angeboten.

Der Schließzylinder/Profilzylinder wird in verschiedenen Sicherheitsklassen angeboten.

Der Profilzylinder hat eine genormte Größe und er kann einfach ausgetauscht werden.

Bei Haustüren werden Profilzylinder eingebaut, die von beiden Türseiten aufgeschlossen und zugeschlossen werden können.

Für Haustüren werden Profilzylinder eingebaut, hierbei ist die Länge des Zylinders zu beachten.

Für Haustüren werden Profilzylinder mit 61 Millimeter eingebaut, weitere Größen werden in jeweils fünf Millimetern Länge bis zu einer Gesamtlänge von 140 Millimetern geliefert.

Für die Haustür muss der Profilzylinder passend zur verwendeten Tür gewählt werden.

Der Profilzylinder soll nicht überstehen, um ein gewaltsames Herausziehen oder Abbrechen zu ermöglichen.

Profilzylinder mit Aufbohrschutz bieten zusätzlichen Schutz.

Die Stifte des Profilzylinders bestehen aus Hartmetall, was ein Aufbohren des Zylinders erheblich erschwert.

Die Sicherheit eines Profilzylinders wird anhand verschiedener Normen angegeben:

  • DIN-Klassen 1 bis 5
  • VdS -Normen A und B

Verwenden Sie nur einen Profilzylinder mit einem guten Qualitätsstandard.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte einen Profilzylinder bevorzugen, der der VdS - Norm entspricht.

Die einzelnen Sicherheitsklassen der Profilzylinder sind

  • der Schutz gegen unbefugtes Aufsperren
  • die Empfindlichkeit gegenüber Verschleiß und Korrosion

Der Profilzylinder mit der richtigen Klassifizierung ist im Versicherungsfall wichtig.

Für die Versicherung von teuren Wertgegenständen gegen Einbruch wird von Versicherungsunternehmen meist die Verwendung solcher genormten Profilzylinder verlangt.

Profilzylinder nur für die Haustür

Der qualitativ preisgünstigste Profilzylinder ist der ABUS XP2 S, er verfügt über eine Not- und Gefahrenfunktion, Anbohrschutz, eine Sicherungskarte und Wendeschlüssel.

Der hochwertigste Profilzylinder aus dem Abusprogramm ist der EP10.

Dieser verfügt über Aufbruchschutz, Ziehschutz, Anbohrschutz, Not- und Gefahrenfunktion, Wendeschlüsseltechnologie und eine Sicherungskarte.

Der Evva 3KS ist das Spitzenprodukt des aus Österreich stammenden Sicherheitsunternehmens EVVA.

Der 3KS verfügt über einen Aufbohrschutz, Kernziehschutz, Abreissschutz, Abtastschutz, Sicherungskarte, erhöhte Verschleissfestigkeit und Wendeschlüsseltechnologie.

Gleichschließenden Schließzylinder für alle Aussentüren und Aussennebengebäude

Bei der Gleichschließanlage passt ein Schlüssel für alle Schließzylinder.

Eine Gleichschließanlage erlaubt es, Personen im Privatbereich Zugang zu verschiedenen Türen/Räumlichkeiten mit nur einem Schlüssel zu verschaffen.

Es besteht hohe Sicherheit, da alle erforderlichen Türen mit nur einem Schlüssel geöffnet werden können.

Zentralschließanlage mit Schlüssel für alle Türen im Haus und Aussennebengebäude

Bei der Zentralschließanlage können die Hausbewohner mit einem Generalschlüssel alle Türen des Grundstücks aufschließen.

Bei der Zentralschließanlage kann ein Gruppenschlüssel an bestimmte Personen für ausgewählte Räume vergeben werden.

Das ist besonders zu empfehlen, wenn Sie eine Einliegerwohnung haben.

Sie bestimmen, welche Räume Ihr Mieter im Haus aufschließen kann.

Schlüssel

Sollten Sie einen Schlüssel verloren haben, so dass gar kein Schlüssel mehr vorhanden ist, werden Sie nicht ratlos.

In vielen Fällen kann Ihnen der Schlüsseldienst helfen.

Der nicht vorhandene Schlüssel kann mit der Schließkarte und dem Code angefertigt werden.

Sollten Sie den Schlüssel verloren haben, so wechseln Sie unbedingt den Schließzylinder aus.

Ihre Versicherung zahlt  nichts, wenn der Einbrecher mit Ihrem Schlüssel in die Wohnung gelangt ist!

Schlüssel verloren - Tür zu

Bevor Sie selber die Tür zertrümmern, rufen Sie einen seriösen Schlosser.

Der Schlosser kann den Schließzylinder ziehen, ohne die Tür zu beschädigen.

Wenn ein Schlosser kommt und sofort bohren will, ist das schon ein Zeichen des nicht Könnens.

Notdienst

Wenn Sie in die Situation kommen, „Schlüssel weg, Tür zu“, dann rufen Sie einen Schlüsselnotdienst an.

Fragen Sie aber nach der Wartezeit und dem Preis, damit alle Unklarheiten vorab abgestimmt werden.

Hinweis für Notfallort

Legen Sie keinesfalls einen Reserveschlüssel für ihre Haustür

  • in die Blumenkübel vor der Haustür
  • unter die Fußmatte
  • in den Briefkasten
  • in die Nähe der Haustür

Langfinger kennen diese Schlüsselverstecke gut.

Den Ersatzschlüssel sollten Sie für den Notfall in einem Nebengebäude, eingeschweißt in eine Plastikhülle, hinter eine Holzwand legen.

Dies ist die billigste Lösung.

Die beste Lösung ist ein einzementierter Schlüsselbehälter in der Hauswand, der mit einer Codierung geöffnet wird.
Schlüsselbehälter KeySafe Pro Big Box Kosten 180 Euro.

Schlüsselsicherheit / Kopierschutz / Nachbau

Geben Sie Ihren Hausschlüssel nur kurzzeitig anderen Personen.

Achten Sie darauf, dass diese Person nicht die Möglichkeit hat, Ihr Grundstück zu verlassen, um einen Nachschlüssel anfertigen zu lassen.

Um ein Kopieren des Original-Schlüssels zu verhindern, gibt es verschiedene technische Möglichkeiten.

Ganz verhindern lässt sich eine Schlüsselkopie dadurch zwar nicht, aber der Aufwand dafür lässt sich stark erhöhen.

Eine Sicherungskarte gehört bei modernen Schließzylindern inzwischen zum Standard.

Die Sicherungskarte bietet allerdings keinen technischen Schutz vor Schlüsselkopien.

Der Nutzen der Sicherungskarte beruht nur auf der Übereinkunft der Schlüsseldienste, ohne Vorliegen der Sicherungskarte keine Nachschlüssel zu fertigen.

Die Schlüsseldienste sind grundsätzlich technisch dazu in der Lage.

Einen guten Schutz gegen unbefugtes Kopieren bieten Schlüssel mit Sonderprofilen, die einen speziellen Schlüssel-Rohling erfordern.

Diese Schlüssel-Rohlinge werden vom Schlüssel-Hersteller nur gegen Vorlage der Sicherungskarte an den Schlüsseldienst ausgeliefert.

Die spezielle Form der Schlüssel-Rohlinge ist, ob patent- oder markenrechtlich geschützt, einen Nachbau durch andere Schließzylinder-Anbieter zu verhindern.

Durch leichte Änderungen am Aussehen der Schlüssel, die den Schließvorgang nicht beeinträchtigen, werden patent- oder markenrechtliche Schutzmaßnahmen von manchen Schlüsseldiensten umgangen.

Diese Plagiat-Rohlinge können ohne Vorlage einer Sicherungskarte erworben werden, einen Kopierschutz hierfür ist nicht mehr vorhanden.

Den größten Sicherheitsgewinn bringt ein technischer Kopierschutz.

Der technische Kopierschutz wird mit zusätzlichen beweglichen Teilen am Schlüssel angebracht, der für den Schließvorgang erforderlich ist.

Diese Schlüssel mit technischem Kopierschutz können grundsätzlich kopiert werden.

Die Schlüsseldienste haben die zur Herstellung solcher Schlüssel erforderlichen Spezialmaschinen nicht, allerdings sind Profis ein anderes Kaliber.

Der Nachbau mit technischem Kopierschutz kann vom Hersteller bei einem solchen Aufbau des Schlüssels patentrechtlich wirksam unterbunden werden.

Nachteil ist, dass nicht so leicht und günstig Nachschlüssel angefertigt werden können, sondern diese erst beim Hersteller bestellt werden müssen.

******************************************

                  NEWS


******************************************