Trinkwassererwärmung - zentral

Die Betriebskosten der zentralen Warmwasserbereitung

Am Gesamtenergieverbrauch eines Hauses liegt der Anteil der Warmwasserbereitung bei cirka 8 -12 %.

Entscheidend für die Kosten der Warmwasserbereitung sind:

  • Warmwassererwärmung
  • Warmwasserbehälter
  • Länge der Zuleitungen zu den Zapfstellen
  • Verbrauchsmenge

Die Planung der Zentralen Warmwasserbereitung

Die Planung der Zentralen Warmwasserbereitung muss so durchgeführt werden, dass mit kurzen Versorgungsleitungen das Haus versorgt werden kann.

Die Warmwassererwärmung

Für die zentrale Warmwassererwärmung eignen sich folgende Verfahren:

  • Elektro-Standspeicher Niedertarifzeit aufgeheizt
  • Heizkessel mit Warmwasserspeicher in die Kesseleinheit integriert
  • Warmwasserspeicher vom Heizkessel getrennt
  • Warmwasserspeicher vom Heizkessel getrennt mit Anschluß an Sonnenkollektoren
  • Umlaufwasserspeicher mit Gasbetrieb

Der Warmwasserbehälter

Für ein Einfamilienhaus benötigen Sie Speicher von 100 bis 300 Liter je nach Haushaltsgröße.

Die Länge der Zuleitungen zu den Zapfstellen

Energiesparen heißt auch sparen an der Wasserleitungslänge.

Die Zapfstelle sollte nicht zu weit vom Warmwasserbereiter entfernt sein, denn um so größer sind die Wärmeverluste im Leitungssystem.

  • maximal 3 - 4 Meter zur Spüle und zum Waschbecken
  • maximal 8 Meter bis zur Dusche oder zur Badewanne.

Bei Rohrlängen ab 10 Meter Länge dauert es einige Zeit, bis warmes Wasser aus der Armatur kommt.

Das führt zu einem erhöhten Wasserverbrauch.

Warmwasser Zirkulationsleitung und Zirkulationspumpe

Manche mögen den Komfort, dass nach Aufdrehen des Warmwasserhahns sofort warmes Wasser fließt. Dies erfolgt durch eine Zirkulationsleitung.

Diese Zirkulationsleitung ist ein Warmwasserkreislauf, der durch eine Zirkulationspumpe aufrecht erhalten wird.

Diese Zirkulationsleitung ist ein Warmwasserkreislauf, der über 24 Stunden am Tag hinweg Pumpenstrom verbraucht.

Diese Zirkulationspumpe kann über eine elektrische Zeitschaltuhr automatisch eingeschaltet und wieder ausgeschaltet werden.

Diese Zirkulationsleitungen haben auch bei guter Wärmedämmung einen erheblichen Wärmeverlust.

Die Zirkulationsleitungen müssen durch sorgfältige Planung so kurz wie möglich durch das Haus verlegt werden.

Zubehör zur Zirkulationsleitung

Beim Händewaschen merkt man immer wieder; man muss zu lange auf warmes Wasser warten.

Ein patentiertes Zirkulationssystem bietet Abhilfe.

Die Funktion

Das abgekühlte Wasser in der Zikulationsleitung wird von einem Regler unter dem Waschbecken zur Warmwasserzentrale zurückgeschickt und dort wieder erwärmt.

Am Waschbecken regelt ein Thermostatventil die Wassertemperatur direkt an der Armatur auf einen Wert von 35 Grad Celsius.

Mit diesem patentierten Zirkulationssystem lassen sich 30 bis 40 Prozent Warmwasser und Heizungs-Energie sparen.

Wartung

Die Warmwasseraufbereitung mit Boiler benötigt eine regelmäßige Boiler-Entkalkung.

Sie sollten wissen, dass die Boilerindustrie Hand in Hand mit dem Handwerk arbeitet, um aus der Entkalkung ein attraktives Geschäftsmodell zu machen.

Dies geschieht mit einer Boilerkonstruktion, die viel Zeit erfordert, um die Entkalkung eines Boilers vorzunehmen.

******************************************

                  NEWS


******************************************