Wandheizung

Wandheizung - Trockenbau - Heizung - Wände - Warmwasser

Die Warmwasser Wandheizung

Die Warmwasser Wandheizung wird in die Wand als Flächenheizung eingebaut.

Die Warmwasser Wandheizung erwärmt den Raum durch Wärmeabgabe.

Die Wände geben einen hohen Strahlungsanteil an den Raum ab; dadurch entsteht ein angenehmes Raumklima.

Die Wände haben eine Oberflächentemperatur von 24 bis 29 Grad.
Damit wird die Strahlungswärme als angenehm empfunden.

Die Warmwasser Wandheizung kann als alleinige Heizung oder mit einer zusätzlichen Fußbodenheizung betrieben werden.

Die Warmwasser Wandheizung erfordert eine genaue Planung der Wandflächenheizung.

Die Nassverlegung der Warmwasser Wandheizung

An den Außenwänden werden Führungsschienen mit Schlagdübel befestigt.

In diese Führungsschienen werden die Warmwasser Wandheizungsrohre gedrückt, danach wird die Wand verputzt.

Die Trockenverlegung der Warmwasser Wandheizung

Die Warmwasser Wandheizung im Trockenbau besteht aus faserverstärkten Gipsplatten mit eingefrästen Aussparungen, in die bereits Warmwasser Wandheizungsrohre eingelegt sind.

Die Warmwasser Wandheizungen im Trockenbau sind als Elemente in unterschiedlichen Größen erhältlich und bieten sich vor allem im Leichtbau an.

©Deutscher Bauzeiger 87.2.5 Haustechnik - Heizung - Warmwasser Heizkörper - Wandheizung

******************************************

                  NEWS


******************************************