Wärmepumpe Luft Luft

Wärmepumpe - Luft Luft - Heizung - Außenluft - Verdampfer

Die Wärmepumpe Luft-Luft

Der Einsatz einer Wärmepumpe Luft Luft mit einem Faktor 3,1 in speziellen Häusern und Bewohnern ist auch bei kritischer Betrachtung durchaus sinnvoll diese Entscheidung muss jeder nach seinem Geldbeutel treffen.

Eine generelle Verunglimpfung dieser Technik vom grünen Mitbewohner sollte strikt abgelehnt werden.

Die Wärmepumpe ist unter folgenden Bedingungen wirtschaftlich:

  • wenn das Einfamilienhaus nach den gesetzlichen Auflagen gedämmt ist

  • wenn das Einfamilienhaus großflächige Heizflächen wie folgt hat:

    • Wandheizung
    • Flächenheizung
    • Fußbodenheizung

  • wenn der örtliche Stromanbieter feste Nebentarife garantiert
  • wenn die Wärmepumpe bei der Errichtung staatlich gefördert wird

Mit einer Wärmepumpe erschließen Sie Ihre eigene Energiequelle, die Sie von der Natur zur Verfügung gestellt bekommen.

Die Wärmepumpe erzeugt bei 1 kWh Antriebsenergie (Strom) etwa 4 kWh Heizenergie.

Die Wärmepumpe wird Sie zukünftig von Öl- oder Gaspreiserhöhung weitestgehend unabhängig machen.

Die Wärmepumpe mit Außenluftnutzung

Die Wärmepumpe mit Außenluftnutzung kann gut zur Gebäudeheizung herangezogen werden.

Die Wärmepumpe mit Außenluftnutzung wird im Aussengeländer aufgestellt.

Hier wird durch den Ventilator die Luft über den so genannten Verdampfer geführt.

Dieser Verdampfer entzieht der Luft die Wärme.

Nach dem Verdampfer wird die aufgenommene Umweltwärme dem Heizregister des Hauses zugeführt.

©Deutscher Bauzeiger 95.1.1a Haustechnik - Heizung - Wärmepumpe Luft Luft

******************************************

                  NEWS


******************************************