Brennholz lagern

Brennholz - Lagerung - lagern - Raummeter - Schüttraummeter - Trockenschwund

Kaminofen Brennholz lagern

Brennholz sollte im Freien gelagert werden
Brennholz sollte in einem Schuppen 2 - 3 Jahre gelagert werden.

In einem Schuppen mit Dachüberständen kann es ideal trocknen.

Wenn das Brennholz auf 15 % Restfeuchte herunter getrocknet ist, können Sie es in den Brennholzlagerraum bringen.

Brennholzlagerraum

In einem Gebäude oder Brandabschnitt dürfen Holzbrennstoffe bis zu einer Menge von 15.000 kg eingelagert werden.

Das entspricht ungefähr einer Menge von:

  • 30 Raummeter Buchenscheitholz
  • 40 Raummeter Fichtenscheitholz
  • 50 cbm Buchenholzhackgut bzw.
  • 75 cbm Fichtenholzhackgut
  • 25 cbm Holzpellets

Der Schüttraummeter Brennholz

Ein Schüttraummeter (SRM) = 0.55 - 0.65 Raummeter (RM) bei 33 cm Scheitlänge.

Die Länge in Meter mal der Höhe in Meter mal 0.33 cm Scheitlänge ergibt den tatsächlichen Raummeter (RM) geschichtetes Scheitholz.

Trockenschwund (Mengenschwund)

Bei halbtrockenem oder frischem Buchenholz ergibt sich durch die Trocknung ein Mengenschwund von 10 %.

Feuchtegrad von Scheitholz

frisch geschlagen                      über  55 % Wassergehalt
halbtrocken gelagert                 über  19 % und 55 % Wassergehalt
trocken gelagert zum Heizen   unter 18 % Wassergehalt

©Deutscher Bauzeiger 76.2.7 Haustechnik - Heizung - Kaminofen - Brennholz lagern

weiterlesen Brennholz

******************************************

                  NEWS


******************************************