Blockheizkraftwerk Betriebskosten

Blockheizkraftwerk - BHKW - Dachs - Betriebskosten

Die Betriebskosten eines Blockheizkraftwerks

Die Betriebskosten richten sich nach der Größe des Hauses.

Das Blockheizkraftwerk lebt von der Laufzeit; es muss sehr lange ohne Unterbrechung laufen.

Das Blockheizkraftwerk sollte mindestens 2 Stunden am Stück und mindestens 2500 Stunden im Jahr laufen.

Das Blockheizkraftwerk hat eine Leistung von 15 kW.

Das Blockheizkraftwerk läuft in sehr niedrigen Drehzahlen.

Das Blockheizkraftwerk ist nur für größere Häuser zu empfehlen, da dieses von der Laufzeit lebt.

Das Blockheizkraftwerk läuft am besten das ganze Jahr rund um die Uhr.

Das Blockheizkraftwerk muss klein genug ausgelegt werden, damit es lange Zeit laufen kann.Das Blockheizkraftwerk kann auch für kalte Zeiten mit einem Wärmespeicher betrieben werden.Das Blockheizkraftwerk produziert pro Kw Strom 3 Kw Wärme.

Diese muss im Haus gebraucht werden oder im Wärmespeicher zwischengespeichert werden.

Das Blockheizkraftwerk verdient für Sie, wenn der Strom selbst verbraucht wird.

Die Stadtwerke vergüten Ihnen monatlich Ihren eingespeisten Strom.

Das Finanzamt überweist einmal jährlich die mit dem Brennstoff bezahlte Mineralölsteuer zurück.

Das mit einem Bio-Brennstoff angetriebene Blockheizkraftwerk und der selbstgenutzte Strom sind von der Ökosteuer befreit.

©Deutscher Bauzeiger 41.2.5 Haustechnik - Heizung - Blockheizkraftwerk - Blockheizkraftwerk Betriebskosten

******************************************

                  NEWS


******************************************