Regenwassernutzung

Regenwassernutzung - Regenwassernutzungsanlage - Regenwassertank - Regenwasserzisterne

Die Regenwassernutzung

In Deutschland verbraucht jeder Bürger im Durchschnitt cirka130 Liter Trinkwasser am Tag.

Für die Toilettenspülung werden cirka 40 Liter Trinkwasser am Tag verbraucht.

Für die Gartenbewässerung werden in heißen Sommermonaten täglich cirka 50 Liter Trinkwasser am Tag verbraucht.

Die Preise für Trinkwasser und die Preise für Abwasser steigen jedes Jahr an.

Es ist zu überlegen, ob es sinnvoll ist, eine Regenwassernutzungsanlage zu nutzen.

Die preisgünstigste Regenwassernutzungsanlage wird nur für die Gartenbewässerung benutzt.

Die absolut teuerste Variante ist die Regenwassernutzung für Garten, Haus und zum Wäschewaschen mit der Waschmaschine.

Ermitteln des Speichervolumens des Regenwassertanks

Für das Ermitteln des Speichervolumens des Regenwassertanks sind folgende Faktoren notwendig:

  • Region, in der das Grundstück liegt und die Niederschlagmenge
  • Dachfläche des Hauses in qm
  • Grundstückgröße des Gartens in qm
  • Gartennutzung

Lassen Sie sich individuell von einem Experten die Größe für den Regenwassertank ausrechnen.

Die Kosten für den Regenwassertank betragen bis zu 50% der Regenwassernutzungsanlage.

Die schnellste und preisgünstigste Variante ist der unterirdische Einbau im Garten mit einem grünen Regenwassertank aus Kunstoff.

Die grünen Regenwassertanks aus Kunstoff gibt es in verschiedenen Größen zu kaufen.

©Deutscher Bauzeiger 51.1.1 Haustechnik - Hausanschluss - Regenwassernutzung

******************************************

                  NEWS


******************************************