Abwasser DIN

Abwasser - DIN - Normen - Abwasserleitung - Abwasseranlage - Abwasserkanal - Entwässerungsanlage

Abwasser DIN Normen

Abwasser, Abwasserleitung, Abwasserkanal, abgeleitetes Schmutzwasser.
(Definition nach DIN EN 752-1:1995)

Abwasseranlage, Abwassersammlung, Abwasserableitung, Abwasserbehandlung, Abwasserbeseitigung.
(Definition nach DIN 4045:1985)

Abwasserleitung, Ableitung von Schmutzwasser, Anfallstelle zum Abwasserkanal.
(Definition nach DIN EN 752-1:1995)

Anschlusskanal zum öffentlichen Hauptkanal und der Grundstücksgrenze.
DIN 1986-100

Reinigungsöffnung, Übergabeschacht auf den Grundstücken, Kanäle,
Anschlussleitung nach DIN EN 12056-1:2000:

Entwässerungsrohr
Entwässerungsgegenstände mit einer Fall- oder Grundleitung verbinden.
Auftritt des Schachtbodens, Übergabeschacht.

Bodenablauf

Einsteigschächte Zugang Personal, Instandhaltungsarbeiten, Entwässerungssystem.
DN/ID 800 ≤ Nennweite < DN/ID 1000.

Entwässerungsplan maßstabsgetreue Zeichnung,
Bemaßung und Kennzeichnung, Abwasseranlagenteile im Maßstab 1:100, 1:200 oder 1:500.

Abwassersatzung, Benutzungsverhältnis zwischen Gemeinde und Anschlussnehmer.

Herstellung neuer Abwasserleitungen und Abwasserkanäle.

Linienführung in der bisherigen oder einer anderen Linienführung,
Abwasserleitungen und Abwasserkanäle einbeziehen.
Definition nach DIN EN 752-5:1995)

Fäkalienhebeanlage

Fallleitung
Fallleitung ist eine senkrecht verlaufende Abwasserleitung innen- oder außenliegend,
Fallleitungen ein oder mehrerer Geschosse, Lüftungsleitung Dach.

Flutungsverfahren
Fremdwasser, keine Abwasserbehandlung.

Dränagewasser, unerlaubt in den Schmutzwasserkanal eingeleitet,
Gerinne Durchführung der Rohrleitung im Schacht.

Gerinne Halbschale, geklinkert mit Reinigungsöffnung,

geschlossene Bauweise,

grabenlose Bauweise,

grabenloses Verfahren,

Grundleitungen, Grundstücke im Erdreich, Grundplatte unzugänglich verlegte Leitungen,

Abwasser dem Anschlusskanal zuführen (DIN 1986-100).

Grundstücksentwässerung, Revisionsöffnungen, Schächte und Zusatzbauwerke,
Anschlusskanal, bilden Sie die Grundstücksanschlussleitung.

Leitungen, private Grundstücksgrenze, Gebäude, Grundstück, Abwasser, Hausanschlussleitungen.

Hausanschlussleitungen, Leitungen unter der Bodenplatte des Gebäudes,

Grundstück, Schächte und Inspektionsöffnungen.

System Rohre, Zusatzbauten, Ableitung Schmutzwasser, Senkgrube, Kanalisation, Entsorgungseinrichtung.
nach DIN EN 752-1:1995.

Gesamtheit Sammlung, Ableitung, Beseitigung, Behandlung von Abwasser
(Definition nach DIN 4045).

Entwässerungsanlage, die Regen- und Schmutzwasser in einer Leitung entwässert.
(Definition nach DIN EN 12056-1:2000).

Nennweite DN Kenngröße des Bauteils, die ganzzahlig Herstellungsmaß in mm ist.
Innendurchmesser (DN/ID) oder für Außendurchmesser (DN/OD)
Definition nach DIN EN 476:1997.

Regenwasser, Niederschlag, Bodenoberflächen, Gebäudeaußenflächen, Entwässerungssystem eingeleitet (Definition nach DIN EN 752-1:1995).

Rückstauebene,

Rückstausicherung elektronisch,

Rückstausicherung mechanisch,

Sammelleitung, Liegende Leitung, Abwassers von Fall- und Anschlussleitungen, Grundplatte verlegt,
Sammelleitung frei zugänglich, liegt im Gebäude oberhalb der Kellersohle.
Definition nach DIN 1986-100:2002-03).

©Deutscher Bauzeiger 6.2.4 Haustechnik - Hausanschlüsse - Hausanschluss - Abwasser DIN Normen

******************************************

                  NEWS


******************************************