Freileitung

Freileitung - Hausanschluss - EVU - Dachstuhl - Erdkabel - Strom

Der Hausanschluss Strom über die Freileitung

Die Errichtung des Hausanschluss Strom über eine sogenannte Freileitung erfolgt auf dem Dachstuhl des Hauses.

Bei Fertighäusern bedarf es eines Statiker Nachweises vom Hersteller, ob der Dachstuhl geeignet ist.

Beantragt wird die Errichtung beim zuständigen EVU.

Dort erfahren Sie auch die Kosten, die für den Hausanschluss Strom durch die Freileitung entstehen.

Eine Absprache auf der Baustelle sollte immer mit dem zuständigen EVU vereinbart werden.

Wir weisen darauf hin, dass nach § (NAV Netzanschluss) Hausanschluss der Zugang zum Dachständer bzw. zur Freileitung, jederzeit sicherzustellen ist.

Beachten Sie bitte, dass Arbeiten an den Einrichtungen der EVU nur durch diese oder deren beauftragten Firmen durchgeführt werden dürfen.

Hausanschluss Freileitung Standort

Wenn Sie mit dem EVU sprechen, machen Sie eine schriftliche Niederschrift über die Standorte für Masten, Kabel usw. und informieren Sie den Bauleiter.

Freileitung Elektrosmog

In ländlichen Bereichen gibt es noch sehr oft auf den Häusern Dachständer, von denen aus in verschiedenen Richtungen blanke Freileitungen zu den Dachständern anderer Häuser abgehen.

Bei den verdrillten Freileitungen ist wegen der geringeren Leiterabstände die Feldausbreitung viel geringer als bei den nicht isolierten Freileitungen.

In Neubaugebieten werden die Häuser grundsätzlich über Erdkabel versorgt.
Bei Erdkabel ist die Feldausbreitung gering.

Der Hausanschluss Strom über eine Freileitung verliert zunehmend an Bedeutung.

©Deutscher Bauzeiger 15.2.3 Haustechnik - Hausanschlüsse - Hausanschluss Strom - Freileitung

weiterlesen Erdkabel

******************************************

                  NEWS


******************************************