Geologisches Gutachten

Geologisches Gutachten

Mit einer Erdwärmeheizung nutzt man die „Geothermie“, die natürliche Erdwärme.

Für viele Anwendungen im Gebäude werden nur relativ geringe Temperaturen benötigt.

Die Geothermie kann diese Temperaturen zur Verfügung stellen.

Reichen diese Temperaturen nicht aus, kann die Temperatur durch Wärmepumpen angehoben werden.

Das geologische Gutachten

Das Geologische Gutachten kann abklären, ob sich für Ihr Grundstück die Installation einer Erdwärmeheizung lohnt.

Bevor Sie eine Erdwärmeheizung installieren können, müssen Sie ein geologisches Gutachten erstellen lassen.

Das Geologische Gutachten klärt ab, ob die Installation einer Erdwärmeheizung sinnvoll ist.

Das Geologische Gutachten klärt, welche Bodenbeschaffenheit vorliegt.

Ist die Bodenbeschaffenheit ungünstig, also nicht ausreichend wärmeleitfähig, lohnt sich die Installation einer Erdwärmeheizung nicht.

Das Geologische Gutachten wird in der Regel von einem sachverständigen Geologen / Ingenieurbüro für Geotechnik durchgeführt.

******************************************

                  NEWS


******************************************