Grundstück Umwelteinflüsse

Grundstück - Umwelteinflüsse - Standortwahl - Störfaktoren

Das Baugrundstück und die Umwelteinflüsse

Folgende Umwelteinflüsse können zum Störfaktor werden:

  • Altlasten unter der Erdoberfläche
  • Funkmasten, Sendeanlagen
  • Lärm aus Gasstätten, Gewerbebetrieben, Tierheime, Hundezüchter, Sportanlagen
  • Geruchsbelästigungen aus Gewerbebetrieben, Kläranlagen
  • Verkehrslärm von Fernstrassen, Windrichtung beachten
  • Autobahnbrücken neigen zu Infraschall, Windrichtung beachten
  • Straßenschmutz von Landwirtschaft
  • Pflanzenschutzmittel von Landwirtschaft sind Umweltgifte
  • Verkehrslärm, Modellflugplätze

Folgende individuelle Störfaktoren können hinzukommen

  • Nadelbäume auf der Grundstücksgrenze zwischen 3 – 20 m hoch
  • Niederfrequenzleitungen
  • Gitternetzstrahlung
  • unterirdische Hohlräume
  • elektromagnetische Wellen
  • Wasseradern
  • Erdverwerfungen
  • Hartmanngitter
  • Currygitter
  • Benkerlinien
  • Radon Radioaktivität
  • Grabenergie
  • Geschichte des Grundstücks wie Räuberwiese, Leichenfund und sonstige schaurige Geschichten

©Deutscher Bauzeiger 26.2.4 Grundstück - Standortwahl - Grundstück Umwelteinflüsse

******************************************

                  NEWS


******************************************