Blockhaus

Das Fertighaus als Blockhaus / Holzhaus

Blockhäuser - Naturstamm Blockhaus - Rundbohlenhaus - Blockbohlenhaus - Holzkonstruktion - Holzbearbeitung

Ein Blockhaus sollte unbedingt aus Baumbeständen kommen, die nördlich des dreiundsechzigsten Breitengrades liegen.

Das sind Norwegen, Schweden, Finnland und die baltischen Staaten.
In diesen Ländern wachsen die Bäume viel langsamer, was im Holz für Ihr Blockhaus zu einer höheren Holzdichte führt.

Ein Blockhaus sollte aus ökologischer Sicht in Passivbauweise errichtet werden.

Ein Blockhaus in Passivbauweise ermöglicht Ihnen eine Energieersparnis von über 80%, was Ihren Geldbeutel erheblich entlastet.

Ein Blockhaus hat eine relativ kurze Bauzeit. Diese beträgt ca. vier bis fünf Monate.

Werkstoff Holz

Eigenschaften Holz

Das Bauen mit Holz entlastet langfristig die Atmosphäre, da die Erhaltung und Aufforstung der Wälder regulierend wirkt.

Unter den Baustoffen ist der Werkstoff Holz mit seinen luftgefüllten Zellen besonders wärmedämmend.

Der Werkstoff Holz speichert Luftfeuchte, gibt sie wieder ab, und wirkt feuchtigkeitsregulierend.

Die Holzbearbeitung erfordert nur einen geringen Energieaufwand.

Untersuchungen zufolge, benötigen Produkte für eine Außenwand als Holzkonstruktion nur halb soviel Energie als die konventionelle Bauweise.

Massivholzhäuser

Naturstamm Blockhaus

Das Naturstamm Blockhaus wird oft auch als Kanada Blockhaus bezeichnet.

Beim Naturstamm Blockhaus besteht ein besonders gutes Verhältnis zur Natur, da hier die naturgegebene Form des Stammes möglichst wenig durch hohen Maschinengebrauch oder fossiler Energieträger verändert wird.

Das Naturstamm Blockhaus besteht ausschließlich aus Baumstämmen alter Bestände, die durch nachhaltige Forstwirtschaft produziert wurden.

Das Naturstamm Blockhaus wird aus Baumstämmen gefertigt, die regional aus dem Schwäbischen Wald und dem Schwarzwald stammen, um lange Transportwege zu vermeiden.

Das Naturstamm Blockhaus wird aus Baumstämmen errichtet, die im Wintereinschlag mit einem Durchmesser von ca. 35 bis 50 cm gefällt werden.
Die Baumstämme werden entrindet und geschliffen, so dass die natürliche Formgebung des Stammes erhalten bleibt.

Das Naturstamm Blockhaus in Deutschland wird vorwiegend in Handarbeit gefertigt.

Rundbohlenhaus

Das Rundbohlenhaus, oft als Rundbalken Blockhaus bezeichnet, ist namentlich aus dem Baumstammhaus entsprungen.

Das Rundbohlenhaus wird aus entasteten Baumstämmen von 30 bis 35 cm Durchmesser gefertigt, die auf einem großen Sägegatter zu 8-Eck-Rohlingen gesägt werden.

Danach werden auf einer Drehbank die 6 Meter langen Baumstämme zur späteren Nennstärke abgedreht.

Angeboten werden nordische Kiefer Rundbohlen in 21 cm, 23 cm und 25 cm Stärke.

Beauftragen Sie nur Rundbohlenhaushersteller, die auf dem deutschen Markt nach der Norm ISO 9001:2000 fertigen.

Blockbohlenhaus

Das Blockbohlenhaus, oft auch Vierkantbohlen Blockhaus genannt, ist die häufigste, weil auch preisgünstigste Variante und stellt die Fichtenbohle dar.

Das Holz stammt grundsätzlich aus Winterfällung und wird in Höhenlagen von 1000 bis 1400 m geschlagen.

Vor Ort kommt es in ein Sägewerk, wo die Stämme zu Vierkantbalken gesägt werden.
Danach werden die Vierkantbalken ein Jahr lang im Holzlager zur Lufttrocknung gestapelt.

Die Außenwände sind aus massiven Blockbohlen mit einem Durchmesser von 16 bis 20 cm.

Die Außenwände aus massiven Blockbohlen können als Sonderanfertigung auch eine Stärke von 24 cm haben.
Diese sind dann aus über einhundertjährigen Stämmen der Weymouths-Kiefer (Strobe) die im übrigen über 500 Jahre alt werden kann.

Die Innenwände sind auch aus massiven Blockbohlen mit einer Stärke von 10 cm.

Blockhaushersteller

Der Blockhaushersteller sollte ein kompetenter Partner sein.

Der Blockhaushersteller sollte Ihre Ideen und Vorstellungen verwirklichen.

Der Blockhaushersteller mit viel Erfahrung und regionalem Standort, sowie mit handwerklichem Können und solidem Hintergrund ist der Richtige.

Der Blockhaushersteller als Baupartner des Bauherrn muss absolut zuverlässig sein.

Blockhaus

Das Blockhaus hat folgende Vorteile gegenüber der Massivbauweise:

  • kurze Bauzeit, heißt auch Reduzierung der Finanzierungskosten
  • trockene Bauweise und dadurch geringe Austrocknungszeiten
  • individuelle Planung
  • hoher Gestaltungsspielraum
  • hoher Wohnkomfort

Das Blockhaus hat ein geringeres Gewicht und trotzdem eine hohe Festigkeit.

Das Blockhaus bietet Ihnen mehr Raum auf der gleichen Grundfläche, da die Außenwände gegenüber der Massivbauweise schmaler sind.

Bei einem Blockhaus sind spätere Umbau- und Anbaumaßnahmen durch den Holzrahmenbau problemlos zu bewerkstelligen.

Das Blockhaus wird die Energieeinsparverordnung einhalten.

Der Werkstoff Holz und die verbauten Trockenbaustoffe schaffen ein angenehmes Raumklima mit geeigneten Oberflächentemperaturen.

Das Blockhaus wirkt feuchtigkeitsregulierend, da das Holz feuchte Luft aufnimmt und während Sie lüften wieder abgibt.

Das Blockhaus wird von Allergikern bevorzugt.

Ein Blockhaus reduziert die Baukosten, da eine hohe Vorfertigung in Montagehallen stattfindet.

In einem Blockhaus kommen hauptsächlich ökologische Baustoffe zum Einsatz.

Bei einem Blockhaus entfallen die Stemm- und Schlitzarbeiten bei Elektro- und Heizungsinstallationen.

Das Blockhaus bietet Ihnen eine sichtbare, tragende Deckenkonstruktion.
Allerdings sollten Sie auf die Dämmung achten.

Das Blockhaus bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten der Fassadengestaltung.

Das Blockhaus erfüllt alle Anforderungen an die Innen- und Außengestaltung auf hohem Niveau.

Das Blockhaus wird, wie bei den meisten Häusern in Holzrahmenbauweise, von innen mit Gipskarton verkleidet und außen weiß verputzt.

Die Holzbearbeitung erfordert nur einen geringen Energieaufwand.

©Fertighauszeiger 1.2.8 Fertighaus - Blockhaus

******************************************

                  NEWS


******************************************