Holzhaus

Holzhaus - Blockhaus - Holzblockhaus - Holzrahmenbau

Das Holzhaus vom Bauträger

Das Holzhaus oder auch Blockhaus wird überwiegend aus Holz hergestellt.

Baufirmen aus Schweden und Norwegen verfügen über langjährige Erfahrungen im Bau von Holzhäusern.

Das Holzhaus ist von der Konstruktion mit einem Fertighaus verwandt, jedoch verwendet man bei einem Holzhaus fast ausschließlich Holz.

Der Werkstoff Holz

Herkunft

In europäischen Wäldern wird durch die nachhaltige Waldbewirtschaftung nur soviel Holz entnommen, wie auch nachwächst.

Durch den geringen Energieaufwand bei der Herstellung und Verarbeitung von Holz entlastet dies zudem auch die Atmosphäre.

Eigenschaften

Mit seinen natürlichen, luftgefüllten Zellen ist Holz besonders wärmedämmend.

Holz nimmt bei Raumkühle Luftfeuchte auf, gibt sie wieder bei steigender Raumwärme ab, und reguliert dadurch die Raumfeuchtigkeit.

Holzkonstruktionen benötigen für eine Außenwand halb soviel Energie wie die für konventionelle Bauweise errichteten Außenwände.

Holz und die verbauten Trockenbaustoffe schaffen ein angenehmes Raumklima mit sehr warmen Oberflächentemperaturen von Böden und Wänden.

Holzwerkstoffe sind biologisch unbedenklich.

Holz wird von Allergikern bevorzugt.

Das Holzhaus

Das Holzhaus vom Bauträger hat folgende Vorteile gegenüber der Massivbauweise:

  • kurze Bauzeit, heißt auch Reduzierung der Finanzierungskosten
  • trockene Bauweise und dadurch geringe Austrocknungszeiten
  • individuellere Planung
  • mehr Gestaltungsspielraum
  • hoher Wohnkomfort

Das Holzhaus hat ein geringeres Gewicht und trotzdem eine hohe Festigkeit.

Das Holzhaus bietet mehr Raum auf der gleichen Grundfläche, da die Außenwände gegenüber der Massivbauweise schmaler sind.

Bei einem Holzhaus sind spätere Umbau- und Anbaumaßnahmen durch den Holzrahmenbau problemlos zu bewerkstelligen.

Das Holzhaus wird die Energieeinsparverordnung einhalten.

Der Naturwerkstoff Holz und die verbauten Trockenbaustoffe schaffen ein angenehmes Raumklima mit geeigneten Oberflächentemperaturen.

Das Holzhaus wirkt feuchtigkeitsregulierend, da das Holz feuchte Luft aufnimmt und während Sie lüften wieder abgibt.

Das Holzhaus wird von Allergikern bevorzugt.

Ein Holzhaus reduziert die Baukosten, da eine hohe Vorfertigung in Montagehallen stattfindet.

In einem Holzhaus kommen hauptsächlich ökologische Baustoffe zum Einsatz.

Bei einem Holzhaus entfallen die Stemm- und Schlitzarbeiten bei Elektro- und Heizungsinstallationen.

Das Holzhaus bietet Ihnen eine sichtbare, tragende Deckenkonstruktion.
Allerdings sollten Sie auf die Dämmung achten!

Das Holzhaus bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten der Fassadengestaltung.

Das Holzhaus erfüllt alle Anforderungen an die Innen- und Außengestaltung auf hohem Niveau.

Das Holzhaus wird, wie bei den meisten Häusern in Holzrahmenbauweise, von innen mit Gipskarton verkleidet und außen weiß verputzt.

Die Holzbearbeitung erfordert nur einen geringen Energieaufwand.

Das Bauen mit Holz entlastet langfristig die Atmosphäre, da die Erhaltung und Aufforstung der Wälder regulierend wirkt.

©Deutscher Bauzeiger 1.2.8 Bauträger - Holzhaus

weiterlesen Ausbauhaus

******************************************

                  NEWS


******************************************