Schalldämmung Treppe

Treppe - Schallschutz - Treppenschalldämmung - Entkopplungselemente

Die Schalldämmung der Treppe

Technisch sinnvoll ist dabei eine Verringerung der Übertragung durch die elastische Trennung der Treppenläufe und der Treppenpodeste.

Folgende Maßnahmen sind notwendig, um auf einer Treppe Trittschal zu minimieren:

  • Auflagerung von Treppen und Podesten mit Trittschalldämmung
  • elastische Lagerung aller Befestigungspunkte
  • möglichst wenige Befestigungspunkte
  • serienmäßige Schalldämmung der Trittstufen
  • serienmäßige Schalldämmung der Holme
  • Entkopplungselemente der Deckenauflager mit unterschiedlicher Härte
  • Entkopplungselemente der Wandauflager mit unterschiedlicher Härte

Entkopplungselemente aus Gummi mit Härtetoleranzen von bis zu zehn Prozent sind nicht das geeignete Material und können ihre elastischen Eigenschaften mit der Zeit verlieren.

Diese Entkopplungselemente aus Gummi erreichen Werte gemäß DIN 4109, sofern die Treppenwände und Deckenauflager ordnungsgemäß ausgeführt werden.

Entkopplungselemente aus Sylomer®, sind besser geeignet.

Entkopplungselemente aus Sylomer® haben sich bei der Schwingungsisolierung von industriellen Anlagen bewährt.

©Deutscher Bauzeiger 9.2.1 Treppen – Schallschutz Treppe – Schalldämmung Treppe

weiterlesen Bautreppen

******************************************

                  NEWS


******************************************