Vorbereitung der Vergabe LP6

Vorbereitung der Vergabe LP 6

In der Leistungsphase 5 fand die Ausführungsplanung statt.

Alle in Leistungsphase 3 und 4 erarbeiteten Ergebnisse wurden in dieser Phase zusammengefasst und für die konkrete Ausführung aufgearbeitet.

In der Leistungsphase 6 kann jetzt die Vorbereitung der Vergabe stattfinden.

In dieser Phase werden alle für den Bau benötigten Mengen ermittelt.

Der Anteil am Gesamthonorar für die Leistungsphase 6 beträgt 10 %.

Grundleistungen in der Leistungsphase 6

Nachdem die Planungsphase abgeschlossen ist, muss der Architekt die Vergabe der Bauleistungen an die Firmen gut vorbereiten.

Für die Vergabe und Bauausführung ist die richtige Mengenermittlung unerlässlich.

Die Mengen, Größen und Arten aller Bauteile werden anhand der Ausführungspläne bestimmt.

Anhand der ermittelten Mengen erstellt der Architekt Leistungsbeschreibungen.

Lesen Sie mehr im Kapitel „Leistungsbeschreibungen“.

Der Architekt erhält auch die Leistungsbeschreibungen anderer am Bau Beteiligten Fachplaner.

Anhand eines Leistungsverzeichnisses kann er alle zu erbringenden Leistungen überblicken und koordinieren.

Die Leistungen werden der Einfachheit halber in Gewerke unterteilt.

Durch die Leistungsverzeichnisse können die Bauaufgaben klar definiert werden.

Die Preise der Firmen, die sich um eine Bauausführung bewerben, beruhen dadurch auf denselben Annahmen.

Besondere Leistungen in der Leistungsphase 6

Wenn in Leistungsphase 5 ein Raumbuch angelegt wurde, kann eine Leistungsbeschreibung mit Bezug auf das Raumbuch erstellt werden.

Für geschlossene Leistungsbereiche kann der Architekt auch alternative Leistungsbeschreibungen aufstellen.

******************************************

                  NEWS


******************************************