Ausführungsplanung

Ausführungsplanung

Die Ausführungsplanung wird auch Werkplanung genannt.

Nach den Plänen, die in dieser Phase entstehen, wird später gebaut.

Deswegen werden nun alle wichtigen Detailzeichnungen angefertigt.

In engem Kontakt mit den Fachplanern werden die Details erstellt.

Mit der Ausführungsplanung kann bereits während der Wartezeit für die Erstellung der Baugenehmigung begonnen werden.

Anforderungen an die Ausführungspläne

An die Ausführungspläne werden besondere Anforderungen gestellt.

In den Ausführungsplänen werden die Bauzeichnungen mit allen für die Ausführung notwendigen Einzelangaben erstellt.

In dieser Leistungsphase werden alle Beiträge der an der Planung Beteiligten zusammengefasst und daraus eine ausführungsreife Planung erstellt.

In der ausführungsreifen Planung müssen alle Aspekte berücksichtigt werden.

Alle Unklarheiten müssen in dieser Phase beseitigt werden.

Die Ausführungspläne beinhalten Einzelangaben, Teil- und Sonderangaben.

Anhand der Ausführungspläne werden die Leistungsbeschreibungen erstellt.

Ausführungspläne

Die Ausführungspläne sind das Bindeglied zwischen Planung und Ausführung.

In den Ausführungsplänen sollten keine Mängel mehr enthalten sein.

Handwerker und Unternehmer brauchen gute Ausführungspläne.

Je aussagekräftiger die Ausführungspläne sind, desto weniger Missverständnisse treten auf der Baustelle auf.

Die Ausführungspläne dienen allen am Bau Beteiligten als Grundlage.

Die Ausführungspläne sollen so dargestellt werden, dass Missverständnisse vermieden werden.

Damit alle Arbeiter auf der Baustelle die Ausführungspläne lesen können, muss ein gewisses Grundverständnis im Lesen von Bauplänen vorausgesetzt sein.

In der Ausführungsplanung sollten alle notwendigen Details vollständig entwickelt worden sein.

In den Ausführungsplänen sollen alle wichtigen Details kommuniziert werden.

In Ausführungsplänen sollten standardisierte Schraffuren, Symbole und Farben eingesetzt werden.

Insbesondere Leitungsführungen und der Aufbau von Fußboden und Wänden werden in der Leistungsphase 5 festgelegt.

Überall wo sich Gewerke kreuzen, muss der Architekt besonders sorgfältig arbeiten.

Konkret muss jedes Detail, das Angaben enthält, die aus keinem anderen Plan hervorgehen, vergrößert dargestellt werden.

Fehlerhafte Ausführungspläne können die Ursache für spätere Schäden an Gebäuden sein.

Vorsicht beim Bauen ohne Ausführungspläne

Oft wird bei dem Bau von Einfamilienhäusern aus Kostengründen nur eine Genehmigungsplanung erstellt und auf eine Ausführungsplanung verzichtet.

Ohne Ausführungspläne trägt der Bauherr dann aber das volle Risiko für Mängel, die auf die fehlende Ausführungsplanung zurückgehen.

Auch bei einfachen Gebäuden sollte die Genehmigungsplanung nicht die Ausführungsplanung ersetzen.

******************************************

                  NEWS


******************************************