Architekt

Architekt

Der Bauherr hat meistens nicht ausreichende Vorstellungen und Informationen über den Hausbau.

Die Wahl des richtigen Architekten ist wichtig für die gute Ausführung und Zusammenarbeit an Ihrem Bauprojekt.

Während der Planungs- und Bauphase müssen zusammen schwierige Entscheidungen getroffen werden, bei denen es um sehr viel Geld geht.

Der Architekt wird ausserdem Einblicke in Ihr Privatleben haben.

Ein guter Architekt stellt am Anfang viele Fragen, um einen Überblick über die Gewohnheiten des Bauherrn zu erfahren.

Der Architekt wird Ihnen helfen, Ihre Bedürfnisse zu klären.

Wie viele Räume brauchen Sie? Wie groß werden die Kinderzimmer? Soll die Küche im Morgenlicht oder in der Abendsonne liegen?

Architekt

Fahren Sie durch Neubaugebiete.

Wenn Ihnen ein Haus gefällt, fragen Sie nach dem Namen des Architekten.

Durchstöbern Sie Zeitschriften, und suchen Sie den Namen des Architekten.

Lassen Sie sich Referenzprojekte zeigen.

Informieren Sie sich über die Schwerpunkte des Architekten.

In erster Linie ist es wichtig, dass der Architekt fachkundig ist.

Wenn Ihnen der Stil gefällt, und Sie den Architekten sympathisch finden, haben Sie Ihren Architekten gefunden.

Suchen Sie möglichst nach einem Architekten, der in Ihrer Nähe arbeitet.

Die Sympathie zwischen Bauherr und Architekt sollte stimmen, immerhin wird man etwa ein Jahr lang zusammen arbeiten und sich verständigen müssen.

Vergleichen Sie verschiedene Architekten miteinander.

Besuchen Sie die Architekturbüros und vergleichen Sie die Arbeitsatmosphären.

Vereinbaren Sie „Machbarkeitsstudien“ von verschiedenen Architekten.

Machbarkeitsstudien machen etwa 2% der gesamten Bausumme aus und bilden eine gute Grundlage für die vielleicht größte Entscheidung Ihres Lebens.

Aufgaben des Architekten

Der Architekt überwacht und koordiniert alle Arbeiten auf dem Bau.

Der Architekt sollte mindestens einmal pro Woche auf der Baustelle sein.

Während schwierigen Bauabschnitten sollte der Architekt öfter auf der Baustelle sein.

Ausserdem muss der Architekt die Rechnungen prüfen, Mängel beseitigen lassen und die Kosten regelmäßig überwachen.

Der Architekt wird im Laufe seiner Arbeit verschiedene Fachplaner hinzuziehen müssen.

Dazu gehören unter anderem Statiker, Bodeningenieure oder Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz.

Bauanträge dürfen grundsätzlich nur von Bauvorlageberechtigten eingereicht werden. Dazu gehört unter anderem auch der Architekt.

Lesen Sie mehr über die Kosten eines Architekten im Kapitel „Kosten nach HOAI“.

Grundsätzlich liegen die Kosten eines Architekten bei etwa 13 – 15 % der Nettobaukosten.

Je teurer allerdings das Bauvorhaben ist, desto geringer fällt das Honorar des Architekten aus.

Damit wird verhindert, dass der Architekt teurer plant um sein Honorar zu erhöhen.

Wichtig: Vereinbaren Sie einen Architektenvertrag.

Durch den Architektenvertrag sind mögliche Haftungsfälle geregelt.

Lesen Sie mehr über den Abschluss eines Architektenvertrags im Kapitel „Architektenvertrag“.

Der Architekt ist dazu verpflichtet, die Baupläne 30 Jahre aufzubewahren.

Nach 10 Jahren muss der Architekt die Baupläne dem Bauherrn zur Übergabe anbieten.

Auseinandersetzungen zwischen Architekt und Bauherr

Auseinandersetzungen zwischen dem Architekten und dem Bauherrn kommen immer wieder vor.

Wenn sich ein Streit nicht klären lässt, sollte man zuerst die Architektenkammer einschalten.

Das Einschalten der Architektenkammer ist zwar gebührenpflichtig, aber ein Gerichtsverfahren dauert meistens viel länger.

******************************************

                  NEWS


******************************************