Feng-Shui Hausbau

Feng Shui - Naturphilosophie - China - Wohnen - Energie - Chi

Planung von einem Haus mit Feng Shui

Seit 3.500 Jahren gibt es die „Naturphilosophie Feng Shui“.

Sie hat ihre Wurzeln in China.

Die Naturphilosophie Feng Shui befasst sich mit den Einflüssen, die die Natur und das Wohnen auf den Menschen hat.

Die Naturphilosophie Feng Shui hat ihre Sicht der Dinge in der chinesischen Sicht des Universellen Lebens

Alle Dinge dieser Welt können den fünf Grundelementen zugeordnet werden.

Die fünf Grundelemente sind mit positiver oder negativer Energie aufgeladen.

Diese Energie nennt man nach Feng Shui - Chi.

  • Holz Aufbruch, Expansion, Entwicklung eines Handlungsimpulses, steigen
  • Feuer Ausgestaltung, dynamische Phase, Aktion
  • Erde wandelnd, umwandelnd, verändernd, Fruchtbildung
  • Metall Reife, Kontraktion, Kondensation, Ablösung, sinken
  • Wasser Betrachtung, Lageerfassung, Ruhe

Die Fünf Grundelemente bilden die tragenden Säulen der Feng Shui Lehre.

Dabei kann jedes Grundelement entweder Yin- oder Yang-Attribute in sich tragen.

Übersetzt bedeutet Feng Shui „Wind und Wasser“ auf der Erde.

Die Erdoberfläche wird von den Wechselwirkungen mächtiger Naturkräfte bestimmt.

Die Feng Shui-Lehre geht davon aus, dass alles Leben zueinander in Beziehung steht.

Die Feng Shui-Lehre lehrt, dass alle Grundelemente im Einklang stehen.

Wohnen in Harmonie mit Feng Shui

Die Ziele des Feng Shui sind, Störfaktoren zu beseitigen und das freie Fließen der Lebenskraft Chi sowohl in den Räumen, als auch im Körper zu ermöglichen.

Feng Shui hat die Aufgabe, eine harmonische Umgebung und lebendige Räume zu gestalten.

In diesen Räumen sollen die Menschen wachsen und gedeihen können.

Um ein ganzheitliches Konzept mit Feng Shui zu verfolgen, ist eine Unterscheidung zu machen zwischen dem Menschen -selbst genannt inneren Feng Shui- und dem Umfeld, -Raumgestaltung genannt- äußeren Feng Shui.

An den richtigen Stellen kleine Veränderungen durchzuführen, begünstigen die Harmonie in den Räumen und auch das Leben der Bewohner.

Eine harmonische Gestaltung der Wohnräume wirkt sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Bewohner aus.

Feng Shui macht die eigenen Wohnräume im Haus zu einer Harmonie, die Einfluss auf Ihre Seele hat.

Mit Feng Shui harmonisieren Sie die Wechselwirkung zwischen der Stimmung seiner Hausbewohner und der Einrichtung der Räume des Hauses.

Eckige Räume wiederum können durch runde Gegenstände, und kantige Möbel durch weich fließende Stoffe, harmonisiert werden.

Hier führt die Naturphilosophie Feng Shui Sie zu einem ausgewogenen Verhältnis, das alle Bestandteile der Einrichtung zueinander bringt.

Seit Urzeiten ist es dem Menschen eingeprägt, dass spitze Gegenstände, die auf seinen Körper gerichtet sind, ihm Gefahr signalisieren.

Nach Feng Shui führt die spitze Ecke eines Möbels zur Unbehaglichkeit.

Durch diese Unbehaglichkeit besteht die Gefahr einer ständigen energetischen Schwächung durch unbewusste körperliche Anspannung.

Farbgestaltung

Bei Feng Shui brauchen Sie zum Beispiel keine kräftig anregenden Farben, Sie können sogar durch ein Zuviel davon allzu sehr aufgeregt werden, besonders wenn andere Reize dazukommen.

Nach Feng Shui müssen Sie in einem dunkleren Raum des Hauses mit der Einrichtung helle Akzente setzen.

Farbige Wände bringen Leben in die Wohnung des Hauses, wecken Gefühle und beeinflussen so das Wohlbefinden der Bewohner, sagt Feng Shui.

Bei Feng Shui entfalten sich Wechselwirkungen wenn Materialien, Formen und Farben der gesamten Einrichtung des Hauses so eingesetzt werden, dass ein harmonisches positives Gesamtgefüge entsteht.

Möbel nach Feng Shui

Bei Feng Shui führen Möbel, die nach den Grundlagen der alten chinesischen Harmonielehre gestaltet wurden, zu einer Harmonie des Wohlgefallens.

Bei Feng Shui führen Möbel, die nach den Grundlagen gestaltet wurden, mit wenig Kanten, sanften Rundungen und angenehmer Farbzusammenstellung zu einem Wohlbefinden in den eigenen Räumen im Haus.

Bei Feng Shui ist die Hauptsache, dass alle Einrichtungsgegenstände miteinander mit einer Harmonie im Einklang stehen und so eine behagliche Wohnatmosphäre schaffen.

Feng Shui - Planung

Bei Feng Shui sollte der Grundriss des Raumes möglichst rechteckig oder quadratisch sein.

Bei Feng Shui kann das Licht durch gute Beleuchtung und Farbgestaltung sowie harmonische Gestaltungsmittel die Behaglichkeit erhöhen.

Ein an der Nordseite vorhandener Raum im Haus, wo die Sonne nicht eindringen kann, ist nicht geeignet, da dort die Yang-Energie, die Entwicklung und Wachstum fördert, sich nicht so gut entfalten kann.

Durch Feng Shui findet eine harmonische Gestaltung der Wohnräume im Haus statt, damit bekommt man eine positive Ausstrahlung auf das Wohlbefinden und die Gesundheit seiner Bewohner.

Das Feng Shui hilft dabei, die eigenen Wohnräume im Haus zu einer Quelle der Harmonie zu machen.

Der Windfang

Ein heller Windfang mit Lichteinfall schafft eine einladende Atmosphäre.

Die Diele

Eine helle Diele mit Lichteinfall schafft eine einladende Atmosphäre und wird mit Grünpflanzen freundlicher gestaltet.

Der Flur

Ein heller Flur mit Lichteinfall schafft eine einladende Atmosphäre und wird mit Grünpflanzen freundlicher gestaltet.

Die Garderobe

Die Garderobe sollte nicht mit spitzen Haken auf die Besucher zeigen - dadurch entsteht ein Unwohlsein.

Die Gästetoilette ist eine Visitenkarte Ihrer Familie

Auch hier sollten Sie auf die Farbharmonie und den Lichteinfall achten.

Das Treppenhaus

Die Treppe in geschwungener Linienführung wird das Haus in Bewegung halten, damit die Energie harmonisch durch das Haus fließen kann.

Die Küche

Mit Feng Shui können Sie eine außergewöhnliche Küche einbauen, die durchaus auch beim Essen den Bewohnern ein angenehmes Wohlfühlen vermittelt.

Ein als Insel angeordneter Küchenblock ohne Ecken schafft nicht nur zusätzlichen Arbeitsplatz, sondern verleiht der Küche auch Offenheit.

Eine große Küche eignet sich besonders für alle, die gerne mit Familie oder Freunden gemeinsam kochen.

Das Esszimmer

Ein großes Esszimmer eignet sich besonders für alle, die gerne mit Familie oder Freunden gemeinsam kochen und essen möchten.

Das Wohnzimmer

Eine hohe Bedeutung im Wohnzimmer kommt der Farbgestaltung nach Feng Shui zu.

Die Farbgestaltung nach Feng Shui im Wohnzimmer mit warmen Farbtönen wie: rot, orange oder gelb, sind besonders geeignet.

Der Farbton gelb steht für das Element Erde und fördert Konzentration und Ruhe.

Nach Feng Shui erweisen sich Vorhänge, Tücher und Möbel in gelb als besonders wohltuend und harmonisch.

Das Arbeitszimmer/Gäste

Die meisten Menschen haben ein gewisses Gespür, das ihnen Unbehagen bereitet, wenn sie mit dem Rücken einer Tür zugewandt auf einem Stuhl sitzen.

Die meisten Menschen haben ein gewisses Gespür, das ihnen Unbehagen bereitet, wenn ein Schreibtisch frontal vor einer Wand aufgestellt ist, und sie die Wand ansehen müssen.

Nach Feng Shui ausgerichteten Büros wird versucht, all diese unangenehmen Anordnungen zu vermeiden.

Nach Feng Shui ist die Wahl der richtigen Farbe das Wohlbefinden schlechthin, wobei ein knallroter Raum auf Dauer nicht jedermanns Sache ist, und Grau nicht anregend ist und zum Wohlbefinden beiträgt.

Keine positive Wirkung haben nach Feng Shui sowohl farbintensive, extreme Farben, wie auch langweilige Farben.

Bei einem Feng Shui Büro sollten viele Aspekte betrachtet werden und viele individuell verschiedenen Kriterien berücksichtigt werden.

Feng Shui hat das Ziel, einen positiv beeinflussenden Raum zu gestalten, der Harmonie und Wohlsein schafft.

Dank Feng Shui sollte ein Büro so aussehen, dass wir jeden Tag gerne hingehen.

Schlafzimmer

Mit Feng Shui im Schlafzimmer und einer angepassten harmonischen Farbgebung wirkt dies auf uns positiv und wir bekommen einen erholsamen Schlaf.

Nach Feng Shui ist ein Bett ohne Kanten mit runden, harmonischen Formen mit einer Matratze aus natürlichen Rohstoffen optimal für das Ruhelager eines Menschen.

Das Elternbad

Nach Feng Shui ist das Bad der Raum mit der größten Möglichkeit, den Körper zu verwöhnen und zu entspannen.

Kinderzimmer

Nach Feng Shui eignen sich Kinderzimmer, die sich im Idealfall im Südosten des Hauses befinden am besten.

Nach Feng Shui entfalten lichte Grün- und Rosatöne im Kinderzimmer eine belebende Wirkung und fördern zugleich Ruhe und Entspannung für die Kleinen.

©Deutscher Bauzeiger 51.2.5 Bauplanung - Haus planen - Feng Shui

weiterlesen Baubiologie


******************************************

                  NEWS


******************************************