Grundschuldbestellung

Grundschuld - Bestellung - Grundschuld - Darlehen - Kredit

Die Grundschuldbestellung

Bei der sogenannten Grundschuldbestellung gibt der Eigentümer eines Grundstückes seine Einwilligung zu der Belastung seines Grundstückes oder Hauses mit einer Grundschuld.

In Form eines Grundpfandrechtes erfolgt der Eintrag in das Grundbuch.

Dem Kreditgeber dient die Grundschuldbestellung als Sicherheit für ein bewilligtes Darlehen.

Dieses Darlehen benötigt der Kreditnehmer zur Baufinanzierung.

Kann der Kreditnehmer nicht mehr zahlen, kann die Bank die Grundschuld verwerten und erhält so die geliehenen Geldmittel zurück.

Durch eine Grundschuldbestellung bekommen die Banken oder Kreditinstitute ihre Absicherung.

Durch die Grundschuldbestellung erhält der Grundstückseigentümer einen Kredit.

©Deutscher Bauzeiger 26.2.4 Finanzierung – Grundschuldbestellung

weiterlesen Kosten Notar

******************************************

                  NEWS


******************************************