Fördermittel

Fördermittel - KfW - Förderprogramme - Gemeinde - Stadt

Die KfW Förderprogramme im Überblick

Förderung von Familien mit Kindern
Diese Förderungen stellen einen wichtigen Baustein der Baufinanzierung dar, und sollen vor allem Familien mit Kindern, die über ein geringes Einkommen verfügen, dabei unterstützen, ihren Traum vom eigenen Haus zu verwirklichen.

Wer bauen will und die Voraussetzungen erfüllt, kann beim zuständigen Bundesland Fördermittel beantragen.

Für Selbstnutzer von Immobilien halten die Bundesländer zinsgünstige Darlehen, monatliche Aufwendungshilfen oder direkte Baukostenzuschüsse, die der Bauherr nicht zurückzahlen muss, bereit.

Die Länder mit ihren Landesbanken übernehmen außerdem Bürgschaften.
Verschiedene Gemeinden stellen verbilligtes Bauland zur Verfügung.

Geregelt ist die Förderung im Wohnraumförderungsgesetz WoFG.
Nicht nur Neubauten werden gefördert ebenso der Kauf eines Baugrundstückes.

Manche Gemeinden, Landkreise oder Städte haben auch sehr spezielle Fördermöglichkeiten in der Entwicklungsplanung.

So gibt es in einigen Gemeinden sogenannte Stadtkern-Fördermaßnahmen.

Wenn sie sich dazu entscheiden, ein Haus oder einen Bauplatz im Stadtkern zu übernehmen, wird dies durch die Gemeinde gefördert.

Eine andere Förderung besteht in manchen Städten oder Gemeinden darin, dass die Abbruchkosten eines alten Gebäudes übernommen werden.

Sie müssen sich dann verpflichten innerhalb von zwei Jahren dort zu bauen.

Auch diese Arten der Förderung sind nicht zu unterschätzen, belaufen sie sich doch teilweise auf mehrere tausend Euro.

Informieren sie sich einfach im Vorfeld bei ihrer Stadt oder Gemeinde, welche Förderung derzeit besteht.

©Deutscher Bauzeiger 11.2.5 Finanzierung - Immobilienfinanzierung - Fördermittel

******************************************

                  NEWS


******************************************