Zinsfestschreibung

Zinsfestschreibung - Zinsen - Baufinanzierung - Zinssatz - Festschreibung

Die Zinsfestschreibung für einen Baukredit

Je länger Sie die Zinsfestschreibung vereinbaren, desto günstiger ist die Baufinanzierung.

Das ist erst einmal widersprüchlich, es ist aber aus finanzieller Sicht so richtig.

Bei Ablauf von 10 Jahren und einer angenommenen Tilgungsrate von 2% bleibt immer noch eine Restschuld von 75% übrig.

Sollte nach 10 Jahren der Zinssatz um nur 2% steigen, steigt somit der Tilgungssatz über die ursprüngliche Rate.

Ein weiterer Vorteil einer Festschreibung auf 15 Jahre ist der, dass nach 10 Jahren der Baukreditvertrag einseitig vom Kreditnehmer mit einer Frist von 6 Monaten gekündigt werden kann.

Das lohnt sich dann, wenn zu diesem Zeitpunkt der Zinssatz niedriger ist als vor 10 Jahren.

Sonderkündigungsrecht

Ausschlaggebend für das Sonderkündigungsrecht nach 10 Jahren ist das Datum der zuletzt ausgezahlten Kreditrate. Einen Tag später beginnt die 6 Monatige Kündigungsfrist.

©Deutscher Bauzeiger 43.2.4 Baufinanzierung - Baukredit - Zinsen - Zinsfestschreibung

weiterlesen Zinsbindung

******************************************

                  NEWS


******************************************