Versicherungsdarlehen

Versicherungsdarlehen - Darlehen - Versicherung - Laufzeit - Zinsbindung - Finanzierung

Versicherungsdarlehen

Langfristige Darlehen, für die laufend Zinsen gezahlt werden, und die am Ende einer vereinbarten Laufzeit in einer Summe zurückgezahlt werden z.B. durch eine dann fällige Lebens- oder Rentenversicherung.

Versicherungsdarlehen gehören zu den sogenannten tilgungsfreien Darlehen.
Zinsbindung: Variable Zinsen oder Zinsbindung von bis zu 30 Jahren.

Vorteile Versicherungsdarlehen

Versicherungsdarlehen sind aus steuerlichen Gründen die Klassiker für die Finanzierung von vermietetem Wohneigentum.

Bei entsprechend langer Zinsbindung ergibt sich eine gleichbleibende monatliche Belastung aus Zinsrate und Versicherungsbeitrag.

Nachteile Versicherungsdarlehen

Das Zinserhöhungsrisiko nach Ablauf der Zinsbindung ist höher als bei einem Annuitätendarlehen.

Es besteht außerdem das Risiko, dass die ursprünglich kalkulierte Leistung aus einer Lebensversicherung nicht erreicht wird.

Bei variablen Darlehen das Risiko steigender Zinsen und somit steigender Belastung besteht.

Für die Finanzierung von selbstgenutzten Immobilien sind tilgungsfreie Darlehen meistens nicht unbedingt die optimale Lösung.

©Deutscher Bauzeiger 58.1.1 Baufinanzierung - Baukredit - Versicherungsdarlehen

weiterlesen Kreditsicherung

******************************************

                  NEWS


******************************************