Vorschaltdarlehen

Vorschaltdarlehen - Darlehen - Kombination - Darlehensverträge - Laufzeit - Zinssatz

Vorschaltdarlehen

Vorschaltdarlehen stellen in ihrer Art eine Sonderform dar, weshalb einem solchen Darlehen mindestens ein weiteres Darlehen vorgeschaltet wird.

Somit kommt es zu einer Kombination von zwei oder mehreren Darlehensverträgen, die dem Kunden insbesondere in Hochzinsphasen dabei helfen, schnelle Schuldenfreiheit zu erlangen.

Denn gerade in einer Hochzinsphase ist es stets angebracht, eine kurze Zinsbindungsdauer zu wählen.

Daher eignet sich hierfür ein Vorschaltdarlehen, das lediglich über eine Laufzeit von ein bis zwei Jahren verfügt.

Vorschaltdarlehen eignen sich hingegen keinesfalls für Niedrigzinsphasen.

Wer aber auf einen niedrigen Zinssatz in naher Zukunft setzt und sich mit dem augenblicklichen Zinssatz nicht dauerhaft über eine Laufzeit von zehn Jahren binden möchte, der setzt auf ein Vorschaltdarlehen.

Für diese kurze Laufzeit müssen Kunden allerdings einen leicht erhöhten Zinssatz hinnehmen; im Gegenzug besteht aber die Aussicht auf ein anschließendes zinsgünstiges Darlehen.

©Deutscher Bauzeiger 51.2.9 Baufinanzierung - Baukredit - Darlehensarten - Vorschaltdarlehen

weiterlesen Volltilgerdarlehen

******************************************

                  NEWS


******************************************