Einbau einer Bautüre

Die Baustellentüre allgemein

Die Baustelle und das Baumaterial sollten immer so gut wie möglich geschützt werden.

Mit einer Baustellentüre schützten Sie Ihre Baustelle vor Diebstahl und Vandalismus.

Die Baustellentüre schützt Ihre Baustelle gegen das Betreten von unbefugten Personen.

Mit einer Baustellentür schützen Sie Ihr Gebäude und Ihre provisorischen Lagerräume.

Die Baustellentüre ist eine Übergangslösung während der Bauphase.

Die Baustellentür wird nach DIN EN V 1627 geprüft.

Die Baustellentüre

Baustellentüren sind sehr robust.

Eine Baustellentür können Sie mieten.

Die Baustellentür kann mehrfach verwendet werden.

Die Baustellentüre kann problemlos in verschiedenen Baustellen eingesetzt werden.

Die Baustellentür besitzt ein „ortsveränderliches Türelement“.

Die Baustellentür ist einfach zu montieren.

Die Baustellentür wird in den schon vorhandenen Sturz geklemmt und mit Stahlspindeln festgeschraubt.

Baustellentüren können in der Regel an allen Außenwänden befestigt werden.

Baustellentüren werden in unterschiedlichen Ausführungen hergestellt.

Sie können zusätzlich wärmegedämmt sein.

Sie können zusätzlich sicherheitsverstärkt werden.

Eine Baustellentür wird später durch die Haustür ersetzt.

Durch eine Baustellentür wird die spätere Haustür auch vor eventuellen Beschädigungen während der Bauzeit geschützt.

Der Einbau einer Baustellentür muss in der Regel gesondert beim Fensterbauer beauftragt werden.

******************************************

                  NEWS


******************************************