Deckendurchführung Kamin

Deckendurchführungen - Kaminaußenmaß - Kaminsysteme – Brandschott

Die Deckendurchführungen Kamin

Bei Betondecken muss die Deckenaussparung 6-10 cm größer als das Kaminaußenmaß sein.

In den Freiraum zwischen Betondecke und Kamin ist eine nichtbrennbare Mineralwolldämmplatte aus Steinwolle oder Glasfaser einzubringen.

Bei Holzbalkendecken muss die Deckenaussparung 10-15 cm größer als das Kaminaußenmaß sein.

In den Freiraum zwischen Holzbalkendecken und Kamin ist eine nichtbrennbare Mineralwolldämmplatte aus Steinwolle oder Glasfaser einzubringen.

Bei verschiedenen Kaminsystemen mit Edelstahlmantel muss der Freiraum bei Holzbalkendecken entweder belüftet ausgeführt werden oder ein „Brandschott“ muss eingebaut werden.

©Deutscher Bauzeiger 27.2.2 Bauen - Innenausbau - Deckendurchführung - Deckendurchführung Kamin

weiterlesen Wanddurchführung

******************************************

                  NEWS


******************************************