Fensterbänke außen

Die Fensterbänke außen

Außenfensterbänke können aus Kunststoff, Aluminium, Kupfer, Natur- / Kunststeinen oder Beton hergestellt werden.

In den meisten Fällen werden Außenfensterbänke aus Aluminium oder Kunststoff eingebaut.

Die Tiefe der Außenfensterbank hängt von der Wanddicke und der Position des Fensters in der Konstruktion ab.

Anforderungen an eine Außenfensterbank

Außenfensterbänke müssen winddicht, schlagregendicht und witterungsbeständig sein.

Die Außenfensterbank muss dicht und fest an den Fensterrahmen angeschlossen werden.

Die äußere Fensterbank muss so eingebaut werden, dass an der Fassade keine Feuchtigkeit und Verschmutzung entsteht.

Die Außenfensterbank muss ausreichend geneigt sein, damit Wasser schnell vom Fenster und der Fassade weg geleitet wird.

Wärmebrücken zwischen Fenster, Fensterbank und Fassade müssen vermieden werden.

Die Außenfensterbank ist in der Regel mit einer so genannten „Anti-Dröhn-Folie“ ausgestattet.

Diese Folie verhindert die Übertragung von Schall, von beispielsweise Schlagregen.

Die Außenfensterbank

Fenster und Fensterbänke sollten in der Regel immer vom Fachmann eingebaut werden.

Die Außenfensterbank wird mit Dämmmaterial, wie zum Beispiel Mineralwolle oder Hanf unterfüttert.

Seitlich wird die Fensterbank aufgekantet und sorgfältig abgedichtet.

Zu den Seiten befinden sich außerdem U Profile, in denen die Fensterbank sitzt und an die später heran geputzt werden kann.

Äußere Fensterbänke sollen eine 3 – 4 cm weit überstehende Tropfkante haben.

Liegt die Tropfkante zu nah an der Fassade, so läuft das Wasser dort ab und hinterlässt unschöne Verschmutzungen.

Rollladenführungen sollen dicht auf der Außenfensterbank aufstehen.

Die Fuge zwischen Rollladenführung und Fensterbank wird mit Silikon abgedichtet.

Für Fassaden mit Wärmedämmverbundsystem (WDVS) sollten nur geeignete Außenfensterbänke verwendet werden.

Durchfeuchtungen und Verschmutzungen durch fehlerhaftes Einbauen der Fensterbank kann nicht nur als Ausführungs- sondern auch als Planungsfehler reklamiert werden.

Außenfensterbänke aus Kunststoff

Bei starker Bewitterung muss unter der Kunststofffensterbank eine Abdichtung auf der Dämmung aufgebracht werden.

Außenfensterbänke aus Aluminium

Aluminiumfensterbänke müssen bis zum Schluss der Bauphase mit Schutzfolien vor Putz- oder Mörtelspritzern geschützt werden.

Außenfensterbänke aus Kupfer

Außenfensterbänke aus Kupfer sollten nur mit Fassadenmaterialien kombiniert werden, bei denen eine grünliche Färbung in Kauf genommen werden kann.

******************************************

                  NEWS


******************************************