Sparrenkerben

Sparrenkerbe - Kerventiefe - Kerve - Ferserl - Dachsparren - Dach

Die Dachstuhl Sparrenkerbe, Kerve, Ferserl

Die Sparrenkerbe, auch Kerve oder Ferserl genannt, ist die häufigste Verbindung für die Dachsparren mit den Pfetten.

Die Dachsparren liegen mit ihrer Unterseite der Sparrenkerbe auf den Pfetten auf.

Dabei findet eine aufliegende Verzahnung der Dachsparren durch die Sparrenkerbe mit den Pfetten statt.

Bei Pfettendächern nimmt die Sparrenkerbe die Vertikallasten und Horizontallasten auf.

Bei Pfettendächern hat die Sparrenkerbe die Aufgabe, die Queraussteifung des Dachstuhls zu übernehmen.

Die Queraussteifung des Dachstuhls ist wichtig für die Eigenlast der Dachkonstruktion mit der Lastabtragung der Dacheindeckung und der Windruckbelastung.

Die Sparrenkerbe auf den Dachsparren wird im Werk mit speziellen Kervenfräsmaschinen hergestellt.

©Deutscher Bauzeiger 22.2.1 Bauen - Dach - Dachstuhl Verbinder - Sparrenkerben

weiterlesen Verbundbleche

******************************************

                  NEWS


******************************************