Dachrinne Montage

Dachrinnen - Regenrinnen - Montage - Rinnenhalter - Dachrinne - Dachrinnenmontage

Die Dachrinnenmontage

Stehendes Wasser kann Ihrem Gebäude schaden.

Deswegen muss Wasser von Ihrem Gebäude so weit wie möglich fern gehalten werden.

An der Traufkante des Daches wird Niederschlagswasser gesammelt und in die Entwässerung geleitet.

Niederschlagswasser vom Dach wird in Dachrinnen gesammelt.

Dachrinnen werden in der Regel vom Dachklempner / Spengler installiert.

Dachrinnen bestehen aus verzinktem Eisenblech, Kupfer oder Kunststoff (PVC).

In manchen Fällen kann die Montage der Dachrinnen auch in Eigenleistung durchgeführt werden.

Dafür benötigen Sie allerdings das passende Werkzeug.

Montage der Dachrinne

Die Dachentwässerung wird immer von oben nach unten montiert.

Zur Montage der Dachrinnen muss ab zwei Geschossen ein Gerüst aufgestellt werden.

Vor der Montage der Dachrinnen müssen alle Dachreparaturen durchgeführt worden sein.

Dachrinnen sollten möglichst an niederschlagsfreien Tagen montiert werden.

Im Notfall muss das Dach mit Planen abgedeckt werden.

Die Größen der Rohre lassen sich über die zu erwartende Niederschlagsmenge berechnen.

Dachrinnen müssen mit einem Gefälle von 3 – 5 mm pro Meter eingebaut werden.

An den Endpunkten der Traufe werden die Rinnenhalter für die Dachrinne montiert.

Die Rinnenhalter müssen je nach gewünschtem Gefälle mit einem Hammer zurechtgebogen werden.

Die Rinnenhalter müssen bündig in die Sparren eingebaut werden.

Die Rinnenhalter werden in den Sparren mit verzinkten Nägeln befestigt.

Die Rinnenhalter sollten etwa 50 - 70 cm voneinander entfernt sein.

Dachrinnen aus PVC können mit einer feinen Säge geschnitten werden.

Formstücke dürfen nicht gekürzt werden.

Dachrinnen sollten mindestens zu zweit montiert werden.

Um die Dachrinne zu befestigen, werden die Rinnenhalterfedern umgebogen.

Die Dachrinne soll noch frei gleiten können.

An einem Punkt wird die Dachrinne gegen Verschiebung fixiert.

Die Dachrinnen werden nach der Systemanleitung montiert.

Die Regenfallrohre werden nach den Dachrinnen montiert.

Anschließend wird der Traufstreifen montiert.

Der Traufstreifen reicht in die Dachfläche und leitet das Regenwasser ab.

Die Dachlatte, auf der die Traufziegel aufliegen, muss - dem Gefälle der Dachrinne entsprechend - schräg auf der Dachschalung montiert werden.

Die Traufziegel werden aufgelegt.

Das Regenfallrohr wird an die Kanalisation angeschlossen.

Das Dach ist dann ordnungsgemäß entwässert.

©Deutscher Bauzeiger 41.2.1 Bauen - Dach - Dachklempner - Dachrinnen Montage

******************************************

                  NEWS


******************************************