XPS Dämmstoffplatten

Dämmstoffplatten - XPS - Dämmstoff - Platten - Bodenplatte - Wärmedämmung - Perimeterdämmung

Planung der Dämmung

Die Dämmung Ihres Gebäudes sollten Sie rechtzeitig in Ihre Planung mit einbeziehen.

Vor allem die Stellen, die nach der Errichtung des Gebäudes nicht mehr erreichbar sind, sollten einwandfrei gedämmt sein.

Um Energie zu sparen, muss das Gebäude geschlossen gedämmt sein.

Die XPS Dämmstoffplatten

XPS ist ein harter Dämmstoff.

XPS ist ein Schaumstoff, ähnlich wie Styropor.

XPS wird in einem speziellen Verfahren hergestellt und hat dadurch sehr feine Poren.

XPS Dämmstoffplatten haben eine geschlossene Zellstruktur.

Die XPS Dämmstoffplatten gibt es in verschiedenen Pastellfarben (blau, lila, gelb, grün, rosa).

XPS Dämmstoffplatten können eine glatte oder raue Oberfläche aufweisen.

Die Plattendicken liegen zwischen 2 cm bis 20 cm.

XPS Dämmstoffplatten werden mit verschiedenen Kantenausführungen hergestellt.

XPS Dämmstoffplatten mit speziellen Rillen können auch Drainaufgaben übernehmen.

Die Anforderungen an energieeinsparende Gebäude steigen immer mehr.

Dadurch gewinnen Dämmstoffe wie XPS Dämmstoffplatten immer mehr an Bedeutung.

Vorteile von XPS Dämmstoffplatten

Eine gute Dämmung ermöglicht die Nutzung des Kellers als Wohnraum.

XPS Dämmstoffplatten können sowohl an den Außenwänden, als auch unter der Bodenplatte eingebaut werden.

XPS Dämmstoffplatten unter der Bodenplatte können das gesamte Gewicht des Gebäudes tragen.

Die XPS Dämmstoffplatten schützen auch die Bauwerksabdichtung.

Eigenschaften von XPS Dämmstoffplatten

  • dauerhaft hoch wärmedämmend
  • unempfindlich gegen Feuchte
  • druckstabil
  • verrottungsfest
  • alterungsbeständig
  • nicht gesundheitsschädlich
  • beständig gegen Mikroorganismen

XPS Dämmstoffplatten zeigten auch in langjährigen Untersuchungen keine „Altersschwäche“.

Mit den XPS Dämmstoffplatten ist eine Perimeterdämmung auch im Grundwasserbereich möglich.

XPS Dämmstoffplatten sind ein beliebtes Material für die effektive Perimeterdämmung.

XPS Dämmstoffplatten werden bei Belastung durch ein feuchtes Erdreich oder Druck eingesetzt.

Zusatzinformation

XPS Dämmstoffplatten als Perimeterdämmung an Außenwänden brauchen keine bauaufsichtliche Zulassung.

XPS Dämmstoffplatten, die im Grundwasser oder unter der Bodenplatte eingebaut werden sollen, brauchen eine bauaufsichtliche Zulassung.

Wenn Ihnen die Nachhaltigkeit Ihrer Baustoffe wichtig ist, sollten Sie auf HFKW-haltige XPS Dämmstoffplatten verzichten.

HFKW sind stark klimaschädliche Chemikalien, die in einigen XPS-Platten als Treibmittel eingesetzt werden.

Umweltverträglicher sind XPS Dämmstoffplatten, die mit CO2 als Treibmittel hergestellt werden.

©Deutscher Bauzeiger 47.2.2 Bauen - Bodenplatte - Perimeterdämmung - XPS Dämmstoffplatten

******************************************

                  NEWS


******************************************