Ringerder

Ringerder - Einbau - Ringerdung - Erdung - Potentialausgleich - Sauberkeitsschicht - Perimeterdämmung

Der Einbau des Ringerder im  Kies oder Sandbett

Die Sauberkeitsschicht liegt unisoliert auf verdichtetem Kies oder Sandbett.

Ringerder aus V4A

Der Ringerder muss von einer Elektrofachkraft verlegt werden.
Ringerder aus V4A auf Abstandshalter einlegen.

Der Fundamenterder wird hochkant in die Sauberkeitsschicht gestellt und mit Halterungen fixiert.

Der Fundamenterder ist im Beton vor Korrosion geschützt und hat dann eine unbegrenzte Lebensdauer.

Abstandshalter

Die Fixierung des Ringerder aus V4A auf Abstandshalter vornehmen.

Moniereisenstäbe im Abstand von 2 m von einer Länge von 50 cm tief in den Boden treiben und an die 4 cm überstehenden Moniereisenstäbe befestigen, dann den Ringerder aus V4A feströdeln.

Sauberkeitsschicht Beton B15 einbringen

Die allseitige Betonüberdeckung von 5 cm muss erreicht werden.

Die Sauberkeitsschicht Beton B15 trocken, nicht fließfähig einbringen.

Die Sauberkeitsschicht Beton B15 mit Wasser verdünnen, mit Rechen auseinanderziehen und mit dem Betonglätter eben abziehen.

Ringerder Anschluss

Vom Ringerder aus V4A aus der Sauberkeitsschicht geht dann die Anschlussfahne zum Fundamenterder.

Bewehrung der Bodenplatte

Die Bewehrung der Bodenplatte mit einem Fundamenterder versehen und mit dem Hauptpotentialausgleich verbinden.

Anschlussfahnen im Anschlusspunkt

Die Anschlussfahne bis zur Hausanschlusswand führen.
Die Länge der Anschlussfahne soll ab Fußboden in der Höhe mindestens 1,5 m betragen.

Abnahmemessung

Nach dem Betonieren der Sauberkeitsschicht kann die Wirksamkeit des Fundamenterder durch eine Messung überprüft werden.

Die Messung der Elektrofirma über die Wirksamkeit des Ringerder wird in einem Messprotokoll dokumentiert.

©Deutscher Bauzeiger 48.2.1 Bauen - Bodenplatte - Fundamenterder Perimeterdämmung - Ringerder Einbau

******************************************

                  NEWS


******************************************