Betonieren im Winter

Betonieren - Winter - Bodenplatte - Temperaturen - Grad - Erhärtung

Die Bodenplatte betonieren im Winter

Eine Bodenplatte kann bei Lufttemperaturen zwischen plus 5 Grad und minus 3 Grad betoniert werden.

Bei einer Bodenplatte darf die Temperatur beim Betonieren plus 5 Grad nicht unterschreiten.

Beton erhärtet bei Temperaturen unter 0° Celsius nicht.

Die Erhärtungszeit der Bodenplatte zum Erreichen der Gefrierbeständigkeit ist abhängig von Faktoren wie der Betonzuschläge zum Fertigbeton.

Die Erhärtungszeit der Bodenplatte ist abhängig von der 3 Tages Umgebungstemperatur während des Abbindens.

Wenn die Bodenplatte während der Erhärtung durchfriert, erreicht sie nicht die statisch vorgeschriebene Druckfestigkeit von 5 N/mm².

Erst wenn die Bodenplatte eine Druckfestigkeit von etwa 5 N/mm² erreicht hat, nimmt sie bei einem Anfrieren keinen Schaden.

Im Winter sollte die Bodenplatte in den ersten 3 Tagen durch Abdecken mit wärmedämmenden Platten oder Planen auf Abbind-Temperatur gehalten werden.

Wenn die Bodenplatte anfriert erkennen Sie es an den Eislinsen, die sich auf der Betonoberfläche bilden.

Durch die Eislinsen wird die Betonoberfläche der Bodenplatte im Gefüge zerstört.

Vermeiden Sie, dass auf der frischen Bodenplatte sich Wasserpfützen bilden.

©Deutscher Bauzeiger 76.2.4 Bauen - Bodenplatte Beton - Betonieren im Winter

******************************************

                  NEWS


******************************************