Bewehrung industriell

Bauen Bodenplatte Bewehrung industriell gefertigt Ablauf

Bewehrung für die Bodenplatte industriell gefertigt Ablauf

Die durch den Statiker erstellten Bewehrungspläne werden mit Datenträger an die Produktionsfirma übersandt. 

In der Produktionsfirma werden die Bewehrungspläne elektronisch an die Anlage gesandt. 

Durch die Daten der Bewehrungspläne wird die Anlage vollautomatische gesteuert. 

Es werden Bewehrungsstäbe von Ø 8 mm bis Ø 28 mm von der Anlage verarbeitet.

Die Anlage schweißt die Bewehrungsstäbe in den berechneten Abständen und Positionen auf die Montagebänder und fertigt so maßgenaue Bewehrungsmatten. 

Die einzelnen Bewehrungsmatten haben ein Gesamtgewicht von bis zu 1,5 Tonnen.

Ohne Traverse kann das aufgerollte Element mit dem Kran auf den LKW aufgeladen werden. 

Der Transport der Bewehrungsmatten erfolgt mit LKWs, die bis zu 25 Tonnen Last beladen werden können. 

Ohne Traverse kann die aufgerollte Bewehrungsmatte mit dem Baukran auf der Baustelle für die Verlegung befördert werden. 

Durch die minimierte Anzahl an Bewehrungsmatten und durch das schnelle Ausrollen wird die Verlegung auf der Baustelle beschleunigt und vereinfacht. 

©Deutscher Bauzeiger 69.1.1 Bauen - Bodenplatte Bewehrung industriell