Baustrom Verbrauch Schätzung

Bauen - Baustelleneinrichtung - Baustrom - Verbrauch

Baustrom Verbrauch

Zur Baustelleneinrichtung wird die Baustelle beim örtlichen Energieversorgungsunternehmen EVU angemeldet und erhält einen Stromzähler mit Leistungsmessung.

Für die Baustelle liegen nur grobe Schätzwerte des Verbrauchs vor.

Durch die geschätzte Verbrauchsangabe erfolgt die Einstufung der Baustelle in den hochpreisigen Grundversorgungs- oder Baustromtarif.
Bereits vor Baubeginn kann der Energiebedarf der Baustelle über die Bauzeit annähernd exakt berechnet und in Form eines „synthetischen Lastgangs“ dargestellt werden.

Mittels dieses Lastgangs kann eine professionelle bundesweite Stromausschreibung erfolgen.

  • Anstelle des hochpreisigen Grundversorgungs- oder Baustellentarifs können bundesweit günstigste Großabnehmerpreise erzielt werden.
  • Die Energiekosten stehen bereits vor Baubeginn fest und können frühzeitig in die Liquiditätsplanung eingehen.
  • Die ohne Lastgang entstehenden Mehrkosten werden eingespart.

©Deutscher Bauzeiger 35.1.1 Bauen - Baustelleneinrichtung - Baustrom Verbrauch Schätzung

******************************************

                  NEWS


******************************************