Asbestarbeiten

Asbestarbeiten - Gesundheitsgefährdung - Asbeststaub - Asbestfasern - Asbestverdacht

Die Gesundheitsgefährdung von Asbestfasern

Eine Gesundheitsgefährdung ist gegeben, wenn beispielsweise Asbest bei mechanischer Beanspruchung zu lungengängigen Fasern zerrieben oder aufgespalten und in dieser Form eingeatmet wird.

Die nadelförmigen Teilchen des Asbeststaubes sind biobeständig, das heißt, sie lösen sich im Unterschied zu vielen anderen Fasern im Körper nicht auf, lagern sich in der Lunge ab und durchdringen das Lungengewebe.

Sie können sich auch im Rippenfell festsetzen.
Das Atmen fällt immer schwerer bis hin zum Ersticken.

Asbestverdacht, nur keine Panik

Bei Abbruch- oder Sanierungsmaßnahmen mit Asbestverdacht ist professionelles Vorgehen erforderlich.

Im September 1990 wurde die 'TRGS 519' Anlage 4 (Asbest) beschlossen, die in den Technischen Regeln für Gefahrenstoffe enthalten ist.

Darin sind die besonderen Schutzmaßnahmen geregelt, die im Umgang mit asbesthaltigen Gefahrenstoffen einzuhalten sind.

Bausanierung Asbest Warnschilder

Warnschilder, um die Baustelle kenntlich zu machen und Unbefugten den Zutritt zum Asbest-Bereich (Schwarz-Bereich) zu untersagen.

Asbest - Absperrband, rot-weiß, 80 mm x 500 m

Aufdruck: Vorsicht Asbestfasern

©Deutscher Bauzeiger 13.2.12 Bauen - Baustelleneinrichtung - Asbestarbeiten

******************************************

                  NEWS


******************************************