Baukran Frequenzumrichter

Baukran - Frequenzumrichter - Frequenzumformer - Anlaufstrom - Gleichfehlerstrom - FI Schutzschalter - FU Steuerung

Anschluss von Baukran mit elektronischen Frequenzumrichter

Um das Netz nicht durch den Anlaufstrom der Baukranmotoren übermäßig zu belasten, werden heutzutage Frequenzumrichter eingebaut.

Beim Betrieb solcher elektronischen Frequenzumrichter mit FU-Steuerungen, entsteht ein Problem im Bereich der elektrischen Sicherheit.

Auf Grund der verwendeten Schaltungstechnik kann eine FU-Steuerung im Drehstrombetrieb im Fehlerfalle einen reinen Gleichfehlerstrom erzeugen.

Ein Gleichfehlerstrom kann die Auslösewicklung magnetisch so beeinflussen, dass ein gleichzeitig aus einem anderen Stromkreis anstehender Wechselfehlerstrom nicht mehr zur Auslösung führt.

Der allstromsensitve FI -Schutzschalter Typ B ist in der Lage, auch reine Gleichfehlerströme zu erfassen und abzuschalten.

Dieser allstromsensitve FI -Schutzschalter Typ B ist in verschiedenen Ausführungen mit Nennströmen von 63A bis 250A, sowie IFN <=500mA bis IFN <=30mA lieferbar.

Um durch den Einsatz eines allstromsensitven FI -Schutzschalters das Schutzziel zu erreichen, muss sichergestellt werden, dass im Stromkreis kein normaler FI -Schutzschalter Typ A vor einen allstromsensitven FI -Schutzschalter Typ B geschaltet ist.

©Deutscher Bauzeiger 32.2.13 Bauen - Baustelleneinrichtung - Baukran Stromanschluss - Baukran Frequenzumrichter

weiterlesen Baukran Blitzschutz

******************************************

                  NEWS


******************************************