Umweltaspekte

Umweltaspekte - Baustelle - Bauleitung - Umwelt

Umweltaspekte auf der Baustelle

Die Bauleitung hat die Aufgabe neben der Prüfung fachlicher und qualitätsbezogener Aspekte, auch Umweltaspekte, für die nachfolgenden Tätigkeiten zu beurteilen.

Die Bauleitung hat daher die Aufgabe, bei der Prüfung der Vorleistungen im eigenen Tätigkeitsbereich auf folgende Punkte zu achten:

  • sind Verunreinigungen von Baustoffen oder des Untergrundes durch gefährliche Stoffe (z.B. Öle, Stäube, Reste von Klebstoffen) vorhanden
  • befinden sich im zukünftigen Arbeitsbereich noch nicht entfernte Gebinde mit gefährlichen Stoffen (z.B. Klebstoffe, Beschichtungsstoffe, Dichtmittel)
  • befinden sich im zukünftigen Arbeitsbereich Abfälle aus den Vorarbeiten (z.B. verschmutzte Folien, Abdeckpapiere, Bauschutt, Baustellenabfall, Behälter mit Abwasser oder Resten aus der Gerätereinigung)
  • gibt es auf der Baustelle Platzprobleme im Bereich benötigter Lagerflächen für die eigenen Arbeitsgeräte und Baumaterialien

Die Bauleitung hat darüber hinaus die Aufgabe, zu klären, ob im eigenen Tätigkeitsbereich noch mit Restarbeiten vorhergehender Baufirmen zu rechnen ist, durch die gegenseitige Gefährdungen entstehen können.

©Deutscher Bauzeiger 13.2.7 Bauen - Bauleitung - Arbeitssicherheit - Umweltaspekte

******************************************

                  NEWS


******************************************