Sicherheit Schweißen

Sicherheit - Schweißen - Sicherheitsvorkehrungen - Autogenschweißen - Azetylenflaschen

Sicherheitsvorkehrungen beim Autogenschweißen

Welche Sicherheitsvorkehrungen sind beim Transport von Sauerstoff- und Azetylenflaschen zu beachten?

Beim transportieren von Sauerstoff- und Azetylenflaschen auf die Baustelle muss der Haupthahn an den Sauerstoff- und Azetylenflaschen geschlossen sein.

Beim transportieren von Sauerstoff- und Azetylenflaschen auf die Baustelle muss
die mitgelieferte Stahlkappe aufgeschraubt werden.

Das mitgelieferte Druckminderungsventil wird erst vor Ort auf der Baustelle an der Montagestelle an die Sauerstoff-und Azetylenflaschen angeschraubt.

So müssen die Sauerstoff- und Azetylenflaschen vor Ort auf der Baustelle an der Montagestelle einen guten Stand haben; das erreicht man mit speziellen Transport-Gestellen.

Die Armaturen der Sauerstoffflaschen dürfen nicht mit Ölen oder Fetten behandelt werden, da der reine Sauerstoff diese auch ohne Flamme zünden kann.

Die Bedienung des Druckminderers an den Sauerstoff- und Azetylenflaschen sollte geübt sein, und die Gasschläuche und Gasverbindungen müssen auf Dichtheit regelmäßig überprüft werden.

Die Gebrauchsstellenvorlage sichert gegen Gasrücktritt, gegen Flammendurchschläge und sperrt die weitere Gaszufuhr nach Flammenrückschlägen oder bei Nachbrennen ab.

Die Gebrauchsstellenvorlage wird unmittelbar am Ausgang des Druckminderers angeschraubt und schützt den Druckminderer und die Sauerstoff-und Azetylenflaschen optimal.

Autogenschweißen

Bei Autogenschweißen mit Acetylengas auf der Baustelle darf niemals über einem Druck von 1,5 bar gearbeitet werden, da das Acetylengas dann explodieren kann.

Das Acetylengas darf auch nicht durch Kupferrohre geleitet werden, da sich hierbei hochexplosives und berührungsempfindliches Kupferacetylid bildet.

Autogenschweißen Schutzausrüstung

Die Ausstattung des Monteurs auf der Baustelle muss vom Arbeitgeber bereitgestellt werden das ist schwer entflammbare Schutzkleidung wie: Schweißerhandschuhe

  • Schweißerschürze
  • Schweißerschutzanzug
  • Sicherheitsschuhe
  • schwer entflammbare Kopfbedeckung und Ohrenschutz

Einfache Arbeitskleidung mit Kunstfasern ist ungeeignet, da diese auf der Haut bei Erhitzung festschmelzen kann.

Augen- und Gesichtsschutz

  • Schweißerbrille mit Seitenschutz
  • Handschilde oder Automatikhelm

Atemschutz

  • Atemschutzmaske nur auf der Baustelle

Weiterführende Informationen zur Schweißerschutzausrüstung

Gesetze / Verordnungen

Technische Regeln Druckgase (TRG), insbesondere:

  • TRG 102 Anlage 1 „Gasgemische, Technische Gasgemische“

Technische Regeln für Acetylenanlagen und Calciumcarbidlager (TRAC),
insbesondere:

  • TRAC 204 „Acetylenleitungen"
  • TRAC 208 „Acetyleneinzelflaschenanlagen“

©Deutscher Bauzeiger 13.2.5 Bauen - Bauleitung - Arbeitssicherheit - Sicherheit Schweißen

weiterlesen Schutzausrüstung PSA

 

******************************************

                  NEWS


******************************************