Grundsteinlegung Spruch

Grundsteinlegung - Spruch - Gedicht - Rede

Grundsteinlegung Spruch

Nach allen Vorplanungen des Neubaus kommt dem Tag der Grundsteinlegung als feierlicher Auftakt der Baumaßnahme besondere Bedeutung zu.

Gute Gedichte, Sprüche und Reden zur Grundsteinlegung geben dieser Feier am Bau den passenden Rahmen.

Wenn sich die Bauherren entscheiden, eine Feier zur Grundsteinlegung auszurichten, sind Sie als Architekt, Bauunternehmer oder Baufinanzierer möglicherweise gefordert, eine Rede zu halten.

Grundsteinlegung Rede des Bauherrn

Verehrte Gäste!

Ich begrüße Sie alle herzlich hier auf dem Baugrund unseres zukünftigen Hauses.

Ich freue mich über ihr Kommen.

Das Wetter hat es gut mit uns gemeint       (oder auch nicht).

Die Grundsteinlegung ist ein uralter Brauch; schon die Völker des Altertums
pflegten ihn um die bösen Geister zu vertreiben.

Mit unserer Grundsteinlegung versuchen auch wir, die bösen Geister zu vertreiben.

Der Bau soll schließlich gelingen und lange stehen bleiben.

Die Menschen sollen hier ein- und ausgehen und es soll seinen Zweck gut erfüllen.

Im Grunde genommen tun wir ja nichts anderes, als wenn wir jemandem viel Glück wünschen.
Unsere Grundsteinlegung heute ist in erster Linie ein Akt des Beginnens.

Ein lange geplantes Vorhaben nimmt endlich sichtbare Formen an.

So gesehen feiern wir heute auch einen Abschluss, nämlich den Abschluss der Planung.

Viele von uns atmen heute auf.

Endlich kann es losgehen!

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Und so, liebe Gäste, verbinden wir all unsere guten Wünsche mit dieser Grundsteinlegung.

Möge der Grundstein ein Symbol sein für diese guten Wünsche:

Wir hoffen auf einen reibungslosen Bauverlauf ohne Pannen, Unfälle und Verzögerungen.

Ich danke Ihnen!

Das Büffet ist eröffnet!

©Deutscher Bauzeiger 4.2.2 Bauen - Baugrube - Grundsteinlegung - Grundsteinlegung Spruch

******************************************

                  NEWS


******************************************