Streifenfundament Fundamenterder

Streifenfundament - Fundamenterder - Fundament - Erdung - Bewehrung - Beton

Streifenfundament ohne Bewehrung

In unbewehrten Streifenfundamenten müssen Abstandshalter verwendet werden.

Nur durch den Einsatz der Abstandshalter im Abstand von ca. 2 m ist sichergestellt,
dass der Fundamenterder hochgehoben wird.

Der Fundamenterder wird hochgehoben und allseitig mindestens 5 cm von Beton umschlossen.

Wird der Beton Streifenfundament maschinell verdichtet ist der Einsatz eines Keilverbinders nicht zulässig.

Streifenfundament mit Bewehrung

Bei Streifenfundamenten mit Bewehrung wird der Fundamenterder als geschlossener Ring im Beton verlegt.

Die Bewehrung wird ebenfalls mit einbezogen und dauerhaft elektrisch leitend verbunden.

Bedingt durch eine mögliche Korrosion ist zu beachten, dass der Fundamenterder 5 cm von Beton umschlossen sein muss.

Für die Ausführung der Anschlussfahnen wird Werkstoff NIRO (V4A) verwendet.

©Deutscher Bauzeiger 22.2.5 Bauen - Bodenplatte - Flachgründung Bodenplatte - Streifenfundament Fundamenterder

weiterlesen Tiefgründung

******************************************

                  NEWS


******************************************