Proctordichte

Proctordichte - Prüfung - Baugrund - DIN 18127 - Verdichtungsgrad - Sandplanum - Erdplanum

Die Prüfung der Proctordichte im Baugrund

Proctorversuch nach DIN 18127 Verdichtgrad

Die Prüfung der Proctordichte im Baugrund durchführen.

Prüfung des Verdichtungsgrades DPr:
Der Verdichtungsgrad DPr [%] ergibt sich aus der vorhandenen Trockenrohdichte rd
im Verhältnis zur optimal erreichbaren Trockenrohdichte rPr.

Bei bestehen der Prüfung der Proctordichte muss das Sandplanum nicht nachverdichtet werden.

Für den Untergrund der Bodenplatten sind folgende Arbeiten durchzuführen:

  • ausreichend bemessene Dränage
  • entfernen Mutterboden
  • Baugrube ausheben
  • Erdplanum profilgerecht herstellen ± 3 cm von Sollhöhe
  • Erdplanum eben herstellen bei 4 m Prüflänge nur ± 3 cm Unebenheiten
  • bei Materialanlieferung von Austauschboden keine Zerstörung des Erdplanum
  • Gleichmäßiges maschinelles Verdichten von Austauschboden
  • Austauschboden erdfeucht verdichten
  • Sandplanum lagenweise einbauen
  • Sandplanum verdichten, Verdichtungsnachweis erbringen

©Deutscher Bauzeiger 7.2.6c Bauen - Baugrube - Baugrunduntersuchung - Prüfung Proctordichte