Baugrubenaushub berechnen

Baugrube - Aushub - berechnen - Beispiel - Baugrubenaushub - Bodenaushub - Berechnung

Folgend ein Beispiel zur Berechnung Baugrubenaushub:

Die Hausaußenmaße sind auf einer Seite 8 Meter.

Der Arbeitsraum hat eine Breite von 1 Meter.

Die Böschung hat eine Breite von 1 Meter oder weniger.

Die Baugrube ist auf einer Seite 10 Meter lang.

Die Abmessungen der Baugrube sind 4 x 10 Meter = 40 laufende Meter

Die Tiefe der Baugrube sind im Beispiel 2 Meter

Die Baugrubenlänge x Breite x Tiefe = Aushub gewachsener Boden in m3

40 laufende Meter x Tiefe der Baugrube 2 Meter = Aushub 80 m3

Minus Schräge der Böschung = Abzug von 10% - 20% von Gesamtsumme Aushub

Aushub 80 m3 x Faktor 1,4 = 112 m3 sind circa 160 Tonnen

Menge Aushub Boden zur Abfuhr mit LKW circa 160 Tonnen

Nach § 34 der StVZO, beträgt das zulässige Gesamtgewicht eines
LKW mit 3 Achsen etwa 25 t.

Demnach kann die Zuladung beim 3-Achser-LKW beispielsweise etwa 12 bis 13 Tonnen betragen.

Achten Sie auf die Baustrasse bis wie viel Tonnen diese befahren werden kann

Zulässiges Gesamtgewicht beim LKW

LKW mit zwei Achsen maximal 18 Tonnen

LKW mit drei Achsen maximal 25 Tonnen

LKW mit zwei Doppelachsen maximal 28 Tonnen

©Deutscher Bauzeiger 3.2.2 Bauen - Baugrube - Baugrubenaushub berechnen

******************************************

                  NEWS


******************************************