Objektbezogener Lageplan

Objektbezogener Lageplan Bauvorlagen

Der objektbezogene Lageplan

Der objektbezogene Lageplan ist Bestandteil der Bauvorlagen.

Die Angaben im objektbezogenen Lageplan werden im Gegensatz zum amtlichen Lageplan nicht beurkundet.

Der objektbezogene Lageplan wird auf der Grundlage des amtlichen Lageplans erstellt.

Der objektbezogene Lageplan ist im Maßstab 1:200 anzufertigen.

Der objektbezogene Lageplan wird in der Regel vom zuständigen Bauplaner erstellt.

Der objektbezogene Lageplan kann auf Antrag auch beim Katasteramt oder Vermessungsamt angefertigt werden.

Die Gebühren für den objektbezogenen Lageplan richten sich nach den jeweiligen Gemeinden.

Zusätzlich zum amtlichen Lageplan enthält der objektbezogene Lageplan:

  • die geplante bauliche Anlage (Grundriss)
  • Außenmaße des Bauvorhabens
  • Dachform
  • Höhe des Fußbodens des Erdgeschosses zur Straße
  • Grenzabstände
  • Abstandsflächen
  • Lage und Maße der Zu- und Ausfahrten
  • Denkmäler / Naturdenkmäler

Der objektbezogene Lageplan wird nicht benötigt, wenn all diese Angaben im amtlichen Lageplan enthalten sind.

©Deutscher Bauzeiger 22.2.6 Bauamt - Allgemeines Baubehörden - Objektbezogener Lageplan

******************************************

                  NEWS


******************************************