Holzvergaser Holzlager

Holzvergaser - Holzlager - Brennholz - Brennholzlager

Das Holzlager für den Holzvergaser

Brennholz sollte im Freien gelagert werden

Brennholz sollte in einem Holzlager 2 - 3 Jahre gelagert werden.

In einem Schuppen mit Dachüberstand kann es ideal trocknen.

Wenn das Brennholz auf 15 % Restfeuchte herunter getrocknet ist, können Sie es in den Brennholzlageraum bringen.

Nach dieser Zeit sollten Sie das Brennholz für die Heizperiode in die Ofennähe bringen.

Größe für den Holzlagerraum als Beispielrechnung:

Das Einfamilienhaus mit 150 qm * 40 kWh/ qm *a - 6000 kWh im Jahr an Wärmebedarf.

1 kg Brennholzscheit liefert cirka 5 kWh Energien, der Wirkungsgrad der Holzvergaserheizung wird mit 75 % gerechnet.

Das Einfamilienhaus mit 150 qm ca. 6000 kWh * 1,3333 = verbraucht 8000 kWh.

Das Einfamilienhaus mit 150 qm verbraucht 8000 kWh: 5 kWh = 1600 kg Brennholzscheit.

Das Einfamilienhaus mit 150 qm verbraucht 1600 kg Brennholzscheit  = 1.6 to.

Eine Tonne geschichtete Brennholzscheite benötigen einen Lagerplatz

  • von 1,8 Raummeter Buche
  • von 3,0 Raummeter Fichte

Der Brennholzlageraum sollte so groß sein, dass der Wintervorrat reinpasst.

Der Brennholzlageraum sollte 16qm oder 20qm groß sein.

©Deutscher Bauzeiger 71.2.2 Haustechnik - Heizung - Holzvergaser - Holzlagerraum

******************************************

                  NEWS


******************************************