Erdgas

Erdgas und Erdgasversorgung

Haustechnik - Heizung - Gasheizung - Erdgas

Die Verfügbarkeit von Erdgas ist für die nächsten Jahrzehnte gesichert.

Bei weltweit gleich bleibender Erdgasförderung, die zurzeit stattfindet, kann von einer statistischen Reichweite von etwa 62 Jahren ausgegangen werden.

Durch die weltweite Suche nach Erdgas werden sicher noch weitere Lagerstätten gefunden werden.

Durch die neue Erdgasleitung von Gazprom, die durch die Ostsee verlegt wurde, bekommt Deutschland in den nächsten Jahren eine gesicherte Erdgasversorgung.

Die Gasheizung, die mit Erdgas betrieben wird, ist wirtschaftlich und bequem.

Die Gasheizung, die mit Erdgas betrieben wird, ist betriebssicher.

Erdgas ist in unverbranntem Zustand giftig.

Dem Erdgas wird ein Geruchsstoff beigemischt, damit bei einem Leck Sie diesen typischen Gasgeruch wahrnehmen können.

Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie neben der Gasheizung einen Gasmelder montieren.

Die Gasheizung, die mit Erdgas betrieben wird, hat als einzigen Nachteil die Abhängigkeit von Multi-Gasunternehmen.

Biogas

Die Gasheizung kann auch mit Biogas betrieben werden.

Anschlusskosten Erdgasversorgung

Den Erdgasanschluss des Hauses an die Erdgaszuleitung wird durch den Erdgasversorger vorgenommen.

Für den Erdgasanschluss des Hauses ist dem Erdgasversorger Erdgasanschlusskosten zu zahlen.

Der Erdgasversorger kann Ihnen über die Höhe der Erdgasanschlusskosten Auskunft geben.

Energiekosten Erdgas

Der Erdgasversorger kalkuliert nach dem regionalen Tarif und Sondertarif.

Der Erdgastarif setzt sich aus einem festen Erdgasgrundpreis und einem variablen Arbeitspreis zusammen.

Der Erdgasgrundpreis wird über die installierte Heizungsleistung berechnet.
Der Erdgasarbeitspreis richtet sich nach der verbrauchten Erdgasmenge in (m³).

Der Erdgasarbeitspreis wird nach verbrauchter Wärmemenge in m³ umgerechnet, in kWh nach DIN abgerechnet und pro kWh in Euro ausgewiesen.

Die Erdgasabrechnung erfolgt pauschal monatlich als Abschlagszahlung und jährlich in der Erdgasjahresabrechnung.

Betriebskosten

  • Hilfsenergie-Pumpenkosten
  • Reinigung und Wartung des Heizkessels

Jährliche Kosten Ihrer Heizungsanlage

Die Jahresgesamtkosten setzen sich aus verschiedenen Kostenarten zusammen:

  • Hausanschlusskosten
  • Herstellungskosten
  • Betriebskosten
  • Energiekosten

Informationen zu Erdgas

Erdgas wird nicht umgewandelt, sondern in seinem natürlichen Zustand eingesetzt.

Erdgas besteht hauptsächlich aus Methan.

Erdgas wird mit einem Geruchsstoff versetzt, um bei Undichtigkeiten bemerkt zu werden.

Erdgas entzündet sich bei Temperaturen ab 600 Grad.

Erdgas weist gegenüber den alternativen und fossilen Energieträgern geringere CO2-Emissionen auf.

Der Erdgaspreis ist seit 2005 enorm gestiegen.

Der Bundesgerichtshof Karlsruhe hat am 19.11.2008 in einem Grundsatzurteil bestimmt, dass es keine staatliche Einflussnahme und Kontrolle der Erdgaspreise geben wird.

Die Erdgaspreise sollen zukünftig durch intensivere kartellrechtliche Maßnahmen kontrolliert werden.

Für einen Privathaushalt gibt es keinen Unterschied, von welchem Versorger das Erdgas geliefert wird

Bei Preiserhöhungen des Erdgaspreises ist ein Sonderkündigungsrecht immer zulässig.

Somit steht einem Wechsel des Gasanbieters nichts im Wege.

©Deutscher Bauzeiger 21.2.4 Haustechnik - Heizung - Erdgas

weiterlesen Ölheizung

******************************************

                  NEWS


******************************************