Küche

Die Checkliste für Ihre Küchenplanung

Küchen - Küchenplanung - Küchengeräte - Planung - Einrichtung - Beleuchtung

Der Küchenfachhandel bietet für jeden Käufer die Küchenplanung und Traumküche, die er haben möchte.

Bei der heutigen Küchenplanung kann man aus einer Vielzahl von Küchenfarben und Stilrichtungen wählen.

Durch die Küchenplanung findet jeder eine qualitative, anspruchsvolle und sinnvolle Innenausstattung für seine Küche.

Die Küche ist der am häufigsten genutzte Raum im Haus.
Hier werden täglich ca. 400 Handgriffe erledigt, und durchschnittlich ca. 50 kg Staugut bei einem Vier-Personen-Haushalt bewegt.

Die Küchenplanung entscheidet über Komfortgewinn, Qualität, Farbe und Design.

Die Küchenplanung entscheidet über ergonomische und ablaufoptimierte Ansprüche, und führt zu einer individuellen und technisch gut ausgerüsteten Küche.

Die Küche muss auch dem Geschmack der Hausfrau oder des Hausmannes entsprechen.

Der Küchengrundriss ist eine individuelle Sache des Bauherrn, deshalb gibt es viele Varianten.

Die heutigen Küchen sind zum Großteil moderne und repräsentative Küchen.

Viele Verbraucher favorisieren heute verstärkt eine klare und geradlinige Form der Küche.

In der offenen Ausführung Ihrer Küche wird jeder Gast die Optik der Küche wahrnehmen.

Der „erste Blick“ auf Ihre Küche ist für Anziehung oder Ablehnung entscheidend.

Zum „ersten Eindruck“ gehören die Fronten Ihrer Küche, die Ihr Gast zuerst sieht.

Das sind Schrankfronten, Türen, Klappen, Schubkästen und Auszüge, aber auch Wandteile, Arbeitsflächen und Blenden.

Bei Schrankfronten werden Glasflächen zunehmend beliebter.
Diese Glasflächen werden auch gerne von Metallrahmen eingefasst.

Hier gibt es auch mehrere Möglichkeiten:

  • Küchenfronten mit klaren Glasflächen
  • Küchenfronten mit satinierten Glasflächen 
  • Küchenfronten mit Glasflächen in Milchglasoptik
  • Küchenfronten mit Glasflächen in Milchglasoptik mit Ornamenten

Wo soll die Küche im Haus sein?

Die Küche sollten Sie mit Ihrem Architekten sehr detailliert besprechen und planen.

Die offene Küche

 

Die geschlossene Küche 

 

Der Essplatz in der Küche

  • mit Frühstücksplatz
  • mit Frühstücksbar
  • Essplatz
  • Freistehender Tisch
  • Eckbank

Die Küchenanordnung

  • einzeilige Küchen
  • zweizeilige Küchen
  • L- förmige Küchen
  • U-förmige Küchen
  • Halbinsel- oder Inselküchen 

Küche - Stilrichtungen und Küchendesign 

  • rustikal
  • klassisch
  • modern funktional
  • Landhausstil
  • mediterran farbenfroh
  • luxuriös

Ergonomie der Küche

Kurze Wege, durchdachte Bewegungs- und Arbeitsabläufe sowie ergonomisch und funktional sollte die Küche sein.

Ausgerichtet auf die haushaltsführende Person:

Soll die Anordnung der Küche für Rechtshänder ausgerichtet sein?
Soll die Anordnung der Küche für Linkshänder ausgerichtet sein?

Was nutzt die schönste Küche, wenn die Arbeitshöhe nicht stimmt?

Bei verschiedenen Arbeiten in der Küche wie schneiden, zubereiten oder kochen mit gebeugtem Rücken, sind Rückenbeschwerden nicht auszuschließen.

Die Höhe der Küchenarbeitsplatte muss mit der eigenen Körpergröße in Einklang gebracht werden.

Die ergonomisch sinnvolle Arbeitsflächenhöhe liegt:

  • bei schweren Arbeiten bei ca. 20 – 30 cm
  • bei leichten Arbeiten zwischen ca. 10 – 15 cm

unter dem Ellbogen, der dabei angewinkelt sein muss.

Die Arbeitsplattenhöhen sind bei 80 cm, 90 cm und 95 cm einzuplanen.

Küchenmöbel

Trend zu hochglänzenden Vorderfronten

Die Fronten der Küchenmöbel werden aus verschiedenen Materialien hergestellt.

Küchenfronten aus Kunststoff

Die Fronten der Küchenmöbel aus Kunstoff sind pflegeleicht.

Küchenfronten aus beschichtetem Holz

Die Fronten der Küchenmöbel als Hochglanzlackoberflächen wirken kostbar und repräsentativ.

Hochglanzlacke schaffen eine besondere Atmosphäre; sie setzen Akzente in der offenen Küche.

Küchenfronten aus Echtholz

Die Fronten der Küchenmöbel aus Echtholz haben eine besondere Stilrichtung.

Küchenfronten aus Glas

Die Fronten der Küchenmöbel mit dem Trägermaterial Glas werden als Glasscheibe aufgesetzt.

Das Glas wird in Unifarben oder dekorativem Muster angeboten.
Das ist Abdeckung und Augenweide zugleich.
Das Glas erzeugt einen hochwertigen Eindruck durch seine Brillianz.
Das Glas kann auch mit Chrom eingefasst werden.

Edelstahlküchen

Die Küchenmöbel aus Edelstahl sind etwas für Individualisten.

Küchenschränke

Durchdachte Schranklösungen schaffen kurze Wege und optimierte Arbeitsabläufe.

Eine ergonomische und übersichtliche Vorratshaltung ermöglicht Hochschrank-, Vorrats- und Eckschranklösungen.

Hochschränke mit Apothekerauszug sind eine sinnvolle Ergänzung Ihrer Küche.
Tandem-Schwenkauszüge mit Einsatz sind eine besondere Variante.

Großraumauszüge im Küchensockel nehmen Bier- und Wasserkästen auf.

Unter der Küchenspüle planen Sie ein Abfalltrennsystem mit herausnehmbaren Müllcontainern ein.

In einem Untertischeckschrank mit Drehbodensystem und komplett herausschwenkbaren Drehböden können Töpfe und Pfannen aufbewahrt werden.

Möbelauszüge und Schubkästen sind mit variablen Einteilungssystemen für Bestecke, Schneid- und Küchenwerkzeuge auszurüsten.

Küchenbeschläge

Die heutigen Küchenmöbel sind mit modernster Beschlagtechnik und zeitgemäßer Innenausstattung bestückt.

Die Küchenmöbel haben meist leichtgängige Vollauszugsysteme mit mechanischer Bewegungsunterstützung, d.h. dass die Küchenmöbelfronten durch leichtes Antippen automatisch öffnen und schließen.

Vollauszüge müssen so geplant werden, dass das Staugut übersichtlich und griffbereit verstaut ist.

Die Möbelbeschläge sorgen dafür, dass sich die Küchenschränke mühelos öffnen lassen.

Hierbei gibt es folgende Möglichkeiten:

  • sie klappen nach oben
  • sie schwenken nach außen
  • sie falten sich nach außen
  • sie werden nach oben geliftet

Auszüge, Schubkästen und Schranktüren schließen sich durch die Einzugsdämpfung sanft und geräuschlos.

Sie können die Auszüge, Schubkästen und Schranktüren auch mit elektrischer Öffnungsunterstützung bestellen.

Küchenarbeitsplatten

Die Küchenarbeitsplatten werden in verschiedenen Materialien und Dekors angeboten.

Die Küchenarbeitsplatten werden derzeit dicker, dadurch wird die horizontale Linienführung deutlich unterstrichen.

So können Küchenarbeitsplatten heute eine Dicke von 4 cm haben.

In der Küche ist die Küchenarbeitsplatte das meist beanspruchte Möbelteil, daher müssen alle Küchenarbeitsplatten vor allem robust und pflegeleicht sein.

Es gibt folgende Küchenarbeitsplatten:

Küchenarbeitsplatten sind aus Holzverbundwerkstoff mit dekorbeschichteter Oberfläche Standard.

Küchenarbeitsplatten mit Massivholzoberflächen.

Küchenarbeitsplatten gewachst oder geölt sind nicht vor Gebrauchsspuren geschützt.

Küchenarbeitsplatten können auch mit extra gehärtetem und extra sicherem Flachglas beschichtet sein.

Die relativ dünnen Scheiben werden auf einem Trägerwerkstoff mit beliebiger Höhe befestigt.

Die Glasarbeitsflächen der Küchenarbeitsplatten werden in matter oder glänzender Optik angeboten.

Küchenarbeitsplatten aus Glas sind pflegeleicht und robust, temperaturwechselbeständig und stoßfest.

Küchenarbeitsplatten aus Edelstahl wirken äußerst hygienisch.

Küchenarbeitsplatten aus Edelstahl sind pflegeleicht und stahlhart.

Die Küchenarbeitsplatte aus Edelstahl hat kein Problem mit einer heißen Pfanne.

Die Küchenarbeitsplatte aus Edelstahl ist extrem hitzebeständig.

Wer sich an Kratzspuren bei einer Küchenarbeitsplatte aus Edelstahl nicht stört, hat eine langlebige Küchenarbeitsplatte.

Es gibt auch Küchenarbeitsplatten komplett aus einem Guss.
Hierbei sind Spülbecken und Abtropfvertiefungen zusammen hergestellt.

Der durchgefärbte Kunststoff bei Küchenarbeitsplatten, ermöglicht fugenlose Flächen und kann in jeder gewünschten Form hergestellt werden.

Küchenarbeitsplatten gibt es auch in Granit und Naturstein.

Küchenarbeitsplatten aus massivem Naturstein sind in einer Dicke bis zu 6 cm lieferbar. 

Küchengeräte

Die Abtropffläche sollte nicht neben dem Herd platziert werden.

Links und rechts neben der Kochfläche sollten Küchenarbeitsplatten geplant werden.

Links und rechts neben der Spüle sollten auch Küchenarbeitsplatten geplant werden.

Küchenarbeitsplatten sind großzügig einzuplanen.

Die Spüle möglichst an einem Fenster planen.

Den Kühlschrank neben dem Eingang platzieren.

Den Geschirrspüler in der Nähe der Spüle planen.

Desweiteren müssen Sie sich noch Gedanken über den Standort und Einbau folgender Geräte machen:

  • Backofen
  • Steamer
  • Mikrowellen-Geräte
  • Gefrierschrank
  • Radio
  • TV
  • Kaffeemaschine
  • Wasserkocher
  • Minibackofen
  • Friteuse
  • Toaster
  • Multifunktionsgeräte
  • Grill
  • Brotschneidemaschine
  • Mixer
  • Sonstige

Küchenabluft

Die Planung der Belüftungs- und Entlüftungsmöglichkeiten Ihrer Küche sollten Sie durch einen Experten ausführen lassen. Vor allem wenn Sie noch einen Holzofen im Umfeld betreiben.

Die bei der Nutzung der Küche entstehenden Dämpfe erzeugen Gerüche.

Der entstehende Wasserdampf erhöht die Raumluftfeuchtigkeit erheblich, und kann an Möbelstücken und an Außenwänden, vor allem in den Ecken, kondensieren.
Hieraus entsteht in vielen Fällen Schimmelbildung.

Planen und montieren Sie die relevanten Anforderungen gründlich, um mögliche Schäden schon im Voraus zu vermeiden:

Bei offener Feuerstätte und bei Einsatz einer Ablufthaube oder Abluftsystem sollten Sie ein Fenster in der Küche ganz öffnen oder schrägstellen, da es in manchen Fällen dazu kommen kann, dass die Ablufthaube sogar den Rauch aus dem Kamin in den Wohnraum hineinzieht.

Küchenbeleuchtung 

Planen Sie ein großes Küchenfenster ein. Dieses sorgt für ausreichend Tageslicht.

Küchendeckenleuchten müssen in ausreichender Anzahl eingeplant werden.

Arbeitsplatzleuchten in ausreichender Anzahl einplanen, vor allem auf den Arbeitsflächen.

Es soll kein Schatten auf die Arbeitsflächen fallen.

Im Klappoberschrank wirken Glastüren als Front leicht, und es besteht die Möglichkeit eine Schrankinnenraumbeleuchtung einzubauen.
Diese Schrankinnenraumbeleuchtung wirkt als indirektes Licht und gibt der Küche eine wohnliche Ausstrahlung.

Küchendecke

Gestaltung nach Ihren Wünschen

Küchenwände 

Für die Küchenwände ist normaler Putz wie in den anderen Wohnräumen ausreichend.

Ein Fliesenspiegel wird in der Küche hinter dem Herd angebracht, damit Fett, Schmutz und Feuchtigkeit von der Wand geputzt werden können.

Ein Wandschutz, so genannter Fliesenspiegel über der Arbeitsplatte an der Küchenwand kann aus verschiedenen Materialien erstellt werden.

  • Fliesenspiegel mit kleinen Wandfliesen
  • Kunststoff (PVC) auf Holzplatten aufziehen
  • Edelstahlplatten eloxiert oder behandelt sind ein moderner Stil, eine Wand abzudecken und außerdem eine etwas teure Lösung
  • Natursteinplatten sind sehr empfindlich, außer Granit
  • Glasplatten auf der Rückseite die farblich abgetönt sind, bieten eine moderne Form, eine Wand abzudecken.
  • Glasplatten sind eine teure Alternative zum Fliesenspiegel, die nur vom Fachmann verarbeitet werden kann.

Küchenboden 

Welchen Küchenbodenbelag möchten Sie verwenden?

  • Laminat
  • Holz
  • Fliesen
  • Granit
  • Steinplatten
  • Terra Cotta
  • Parkett

Möchen Sie evtl. eine Fußbodenheizung?

Küche behindertengerecht planen 

Die Spüle und die Kochmulde oder der Herd sollten sich in der gleichen Küchenzeile befinden.

Die Arbeitshöhe der Küchenarbeitsplatten sollte zwischen 85cm und bis 95 cm liegen, je nach schwere der Behinderung.

Küchenarbeitsplatten sollten mit einer Arbeitshöhe der Spüle ca. 15 cm höher als das Kochfeld geplant werden.

Sitzarbeitsflächen sorgen für weniger Ermüdung.

Durch Küchenarbeitsplatten mit abgesenktem Kochfeld werden die Unterarme und Handgelenke entlastet.

Häufig benutze Küchengeräte auf Griffhöhe positionieren.

Türen von Schränken sollten immer in entgegengesetzter Richtung zur Arbeitsfläche aufgehen.

Sicherheit in der Küche

siehe hierzu die Checkliste Kindersichere Küche

©Fertighauszeiger 41.2.1 Fertighaus - Küche

******************************************

                  NEWS


******************************************